Print Friendly, PDF & Email

Die Polizei verhaftete einen Verdächtigen im Soldaten-Friedhof in Arlington nahe des Pentagon, nachdem ein „verdächtiges Paket“ in dessen Wagen aufgespürt und sein Rucksack für eine Bombe gehalten wurde. Beide Einheiten erwiesen sich durch spätere Tests jedoch als „nicht explosiv“, so die Polizei. Gefunden wurden aber Notizbücher mit Hinweisen auf Al-Kaida. Ein oder zwei weitere Männer flüchteten. Die festgenommene Person verweigere jegliche Kooperation, heißt es. Waren die Männer auf einer Spähmission?