Print Friendly, PDF & Email

# Vor Finale des Casey-Anthony-Sensationsprozesses: Tritt die Mordverdächtige diese Woche in den Zeugenstand? Ihre Anwälte brüten über der „schwierigen Entscheidung“. Die junge Frau (25) soll laut der Anklage ihre zweijährige Tochter Caylee mit Isolierband erstickt haben. Seit O.J. Simpson hielt kaum ein Prozess Amerika so im Atem.

# „Vatertag“-Massaker: Vier Tote bei Überfall! Zwei Angestellte und zwei Kunden eines Ladens in Long Island (New York) wurden bei einer Schießerei getötet, als ein Gangster die Apotheke überfiel. Der Mörder flüchtete, eine Großfahndung läuft. Laut ersten Reports habe der Schütze alle Anwesenden regelrecht hingerichtet, um „keine Zeugen zu hinterlassen“, so die „NY Post“.

# Neue Terrorpläne von Al-Kaida: Kidnappings zur Geldbeschaffung! Gefolgsleute der geschwächten Terrororganisation haben in Pakistan wegen extremer Geldnöte mit Entführungen und Erpressungen begonnen, so US-Experten. Die Strategie geht aus dem bei der Bin-Laden-Tötung sichergestellten Dokumentenschatz hervor. Auf der Zielliste stehen ganz besonders Diplomaten, Urlauber und Geschäftsleute, heißt es. Die Überfälle verdeutlichen, dass Al-Kaidas Geldströme weitgehend gekappt sind.

# „Washington Post“: Superreiche in den USA setzten sich immer weiter von der Mittelklasse ab! Die Einkommensschere erreicht Dimensionen wie in der „Great Depression“: 0,1 % der Topverdiener streifen heute 10 % des gesamten Einkommens aller Amerikaner ein. Die Ungleichheit ist größer als in Kamerun, der Elfenbeinküste oder Ägypten. Hauptverantwortlich für den Trend, so jüngste Studien, sind immer exorbitantere Gehaltspakete für CEOs. Ihre Schecks haben sich seit den Siebzigern vervierfacht, während Gehälter von Arbeitern und Angestellten stagnierten. Die Volksseele erreiche wegen der wachsenden Ungerechtigkeit auch in den sonst „reichenfreundlicheren“ USA den „Siedepunkt“, zitiert das Blatt Meinungsforscher.

# Vor zweiten Jahrestag des Jackson-Todes: Helikopterfirma bietet Fans Flug über Neverland-Ranch zum Abwerfen von Blumensträußen zum Gedenken an.

# JLo ziert sich bei „Idol“-Vertragsverlängerung: Jennifer Lopez erhielt bei ihrer Premiere als Jurorin der TV-Hitshow „American Idol“ Bestnoten, die Staffel wurde zum Quotenhit. Doch bei den Verhandlungen für die nächste Runde gibt sie sich zurückhaltend, trotz einem Angebot von über $12 Mio. Laut Gerüchten arbeite sie mit Gatten Marc Anthony an einer Latino-Version der Show. Andere vermuten: Lopez zögere, da sie mehr Geld herausschlagen will.