Print Friendly, PDF & Email

Die extreme Feuersaison in den USA bedroht nun das legendäre Atomlabor Los Alamos in New Mexico: Ein von starken Windböen entfachter Waldbrand loderte nur 1,6 Kilometer vor dem Areal, wo während des zweiten Weltkrieges die erste Atombombe entwickelt worden war. 100 Mitarbeiter der Anstalt wurden evakuiert. Die in Los Alamos gelagerten, nuklearen Materialen seien alle „bestmöglich geschützt“, versicherte die Laborleitung. Menschen flüchteten aus nahen Ortschaften vor den näher kommenden Flammenwalzen, einige 150 Meter hoch. Brandbekämpfer zeigten sich „extrem besorgt“, bezeichneten das Feuer als enorm aggressiv und unberechenbar. Die Gouverneurin des Staates New Mexico, Susanna Martinez, tourte durch das Labor am Sonntag, wo nur Notteams zurückblieben. In ganz Amerika bekämpfen Feuerwehren gerade 41 verschiedene Waldbrände, 5.600 Quadratkilometer wurden heuer bereits insgesamt ein Raub der Flammen.