Print Friendly, PDF & Email

Ein wahrer Albtraum-Bericht schockt das White House – und das Heer an 14 Millionen Arbeitslosen in der weiter stotternden US-Wirtschaftserholung: Bloß 18.000 neue Stellen wurden im Monat Juli geschaffen, so der am Freitag veröffentlichte Monatsreport. Die Zahlen blieben weit unter den Erwartungen und lösten Kursrutsche an der Wall Street aus. Die offizielle Arbeitslosenrate kletterte wieder auf 9,2 %. Die Kritik an Obama, vor allem seitens der Republikaner-Kontrahenten 2012, intensivierte sich: Obamas nun immer offensichtlicheres Versagen, die Jobkrise trotz wachsender Wirtschaft zu lindern, gilt als seine größte Achillesferse beim anlaufenden Präsidentschaftswahlkampf. GOP-Frontrunner Romney warf Obama in einer ersten Reaktion gar „Gleichgültigkeit“ vor.