Print Friendly, PDF & Email

# US-Pleite-Update: Obama wendet sich im Schulden-Showdown an die Nation: Mit zwei rivalisierenden Plänen zur Abwendung des Pleite-GAUs am 2. August, hochnervösen Märkten und fallendem Dollar beklagte Obama in einer 15 Minuten langen TV-Rede die „gefährliche Pattstellung“ im Kongress. Obama kritisierte die Republikaner scharf, die Steuererhöhungen für Reiche weiter strikt ablehnen. Er warnte vor der „Rücksichtslosigkeit“ in D.C., die mutwillig eine Finanz- und eine Wirtschaftskrise provoziere. Obama scharf: „Der Zirkus in Washington ist eine Beleidigung für die US-Bürger!“ Zuvor hatte der bereits etwas hilflos wirkende Präsident den Plan des Senatsdemokraten Harry Reid unterstützt: Demnach soll der Schuldenrahmen um 2,4 Billionen Dollar angehoben (reicht bis 2013), 2,7 Billionen gespart werden. Auf Steuererhöhungen für Reiche verzichten die „Dems“ aber bereits. Politologen sprechen von einer „Kapitulation“. Boehner will jedoch die Schuldendecke in zwei Etappen anheben, mit einer neuen Abstimmung im Frühjahr 2012. Er wandte sich nach Obama an die Bürger. Doch auch der rechte Kongress-Führer gerät unter extremen Druck der „Tea Party“, die noch tiefere Budgetschnitte fordert.
+ Republikaner drohen Obama mit Amtsenthebungsverfahren: Die Debatte in DC wird stündlich giftiger. jetzt verlangte Republikaner-Abgeordneter Steve King gar einen „Impeachment“-Prozess, solte Obama die Zahlungsunfähigkeit zulassen.

# Starproduzent verfilmt Chile-Kumpeldrama: Der in Chile geborene Filmemacher Mike Medavoy (Black Swan, Shutter Island) erwarb die Filmrechte von den 33 geretteten Bergarbeitern. Es ist die erste „Hollywood-Produktion“ ihrer 69 Tage langen Odyssee.

# Bärenattacke: Jetzt spricht ein Überlebender! Sieben Teenager wurden während eines Überlebenskurses in Alaska angefallen: Die Braunbärin, die offenbar ihr Junges beschützen wollte, verletze zwei Opfer derart schwer, dass sie in Lebensgefahr schweben. „Ich sah die Zähne des Bären vor meinem Gesicht“, sagte Samuel Gottsegen (17) im Spital zum Sender ABC.

# Tiger Woods Absturz immer rasanter: Die einstige Golflegende fiel nun aus dem Ranking der 20 besten Golfer, erstmals seit 1997. Woods laboriert seit seiner Aufgabe bei der „Players Championship“ an Knie- und Achillesleiden. Er hat bisher keine neue Tournier-Teilnahmen angekündigt.

# Vier Jacko-Geschwister und seine Mutter kündigen Gedenkkonzern in Wales an: Das Tribute „Michael Forever“ soll am 8. Oktober vor 75.000 Fans im „Millenium Centre“ über die Bühne gehen. Doch der Streit innerhalb des Clans scheint vorprogrammiert: Janet, Jermaine und Randy sprachen sich prompt gegen die Pläne aus. Der Veranstalter „Global Live Events“ konnte dazu noch keine Stars nennen, die für Jackson singen sollen.

# Supermodel Kate Moss in „Sex and the City“-Fotoserie im September-Vogue? Das streng unter Verschluss gehaltene Cover-Projekt soll laut „NY Post“ Moss in Hochzeitskleidern von Top-Designern zeigen, die Vogue-Chefin Anna Wintour von den Modehäusern für den Shoot einforderte. Die Fotoserie sei der SATC-Szene nachempfunden, wo Sarah Jessica Parker über eine Session bei Vogue mit berühmten Designer-Kleidern träumt. Moss soll Kleider von Oscar de la Renta, Vera Wang oder Valentino tragen.