Print Friendly, PDF & Email

# Goldmann Sachs´ „Muppetgate“: Firma verliert zwei Milliarden Dollar! Der Sturz der Aktien um 3,3 % machte das Vermögen zunichte, nachdem Ex-Manager Greg Smith Mittwoch mit einer in der NYT publizierten Abrechnung kündigte. Smith enthüllte, dass die Banker ihre Kunden als „Muppets“ veräppeln und über den Tisch ziehen. (msnbc) JPMorgan warnte seine Mitarbeiter bereits vor ähnlich öffentlichen Kündigungen.

# „All-Springer“ Felix Baumgartner meistert Testsprung aus 21,8 km Höhe über Roswell (New Mexiko). Der Ösi-Stuntman flog mit 587 km/h, zog nach 43 Sekunden freien Fall die Reißleine. Ab Juli ist der ultimative Sprung aus 37 km Höhe geplant.

# Volley von Obama gegen Republikaner bei „Wahlkampfauftakt“: Die wirkten oft so, als würden sie noch an eine Erdscheibe glauben
# Nach GI-Massaker: FBI warnt vor möglichen Anschlägen afghanischer Immigranten in den USA
# Kriegsmüdes Amerika: Mehrheit der Bürger will keinen US-Militäreinsatz in Syrien

# Raffaele Sollecito veröffentlicht seine Knast-Memoiren vor Amanda Knox: Der Verlag „Simon & Schuster“ kündigte das Buch für den Herbst an, das Tagebuch von Knox erscheint erst 2013.

# Wie beim „Weißen Hai“: Dramatische Szene an der Florida-Küste, als die Schülerin Sydney Levi (15) beim Surfen von einem Hai attackiert wurde. Der Raubfisch zerrte sie, „wie im Film“, so ihre mit ihr surfende Mutter, unter Wasser, sie schaffte es zurück aufs Board, als sie der Hai nochmals in die Tiefe zog. Die Mutter riss sie an den Schultern aus dem Wasser, weitere Surfer halfen ihr zurück zum Strand. Kurz vorher war ein weiterer Teeanger attackiert worden: „Ich starrte in sein Maul, 30 Zentimeter weit offen“, so Nick Romano (17), der mit leichten Bisswunden entkam.

# Ausraster: Russell Brand in New Orleans verhaftet, nachdem er Fotografen iPhone entriss und durch eine Fensterscheibe einer Anwaltskanzlei schleuderte: Brand hatte den Schaden zwar bezahlt und scherzte, dass er das Smartphone „zu Ehren von Steve Jobs“ zerstörte. Doch die Polizei nahm den Ex von Katy Perry Donnertag fest, veröffentlichte einen „Mug Shot“.

# Jennifer Lopez beichtet in „Vogue“ über Trennungsschmerz bei Marc-Anthony-Scheidung: Genervt habe sie sein Matcho-Gehabe, wonach er ständig Bierdosen kippte und rauchte. Das Aus wäre „extrem traurig“ gewesen, so die Diva, der Schmerz sei keineswegs verflogen und es werde „wohl noch eine Weile dauern“, so JLo: Sie seien beide weiter Freunde und Eltern. Sie sei stolz, wie sie den Kindern zu liebe mit der Trennung umgehen. Über ihren neuen Junglover Casper Smart wollte sie nur so viel verraten: „Er ist entzückend…“