4/30: Über die Mauer geklettert…


Print Friendly, PDF & Email

# Der Fall Chen Guangcheng: Die abenteuerliche Flucht von Chinas blinden Dissidenten in die US-Botschaft! Der Regimekritiker, obwohl schwach nach Monaten an Folter, kletterte über die Mauer seines umstellten Hauses, wurde von Helfern an dem Ring an Bewachern der Geheimpolizei vorbei geschleust und schaffte die Reise ins 500 km entfernte Peking. Brutal schlägt die KP nun zurück: Drei Helfer wurden verhaftet, dazu angeblich seine Familie (der Anwalt ist verheiratet, hat einen Sohn). Das White House verweigert bisher beharrlich jeden Kommentar. Ein spezieller US-Emissär soll für Verhandlungen nach Peking entsandt worden sein. Diese Woche nimmt Hillary Clinton an einem vorher geplanten bilateralen Treffen teil.

# Ein Jahr Bin-Laden-Tod: Obama enthüllt in einem NBC-Interview im „Situation Room“-Bunker unter dem White House neue Details der Navy-SEALs-Operation. Das berühmte Gruppen-Foto wäre genau in jenem Moment geschossen worden, als einer „der Helikopter Probleme hatte“, so Obama. Es war „totenstill“ im Raum, sagt er. Die Bin-Laden-Todesfotos sollen aber weiter nicht freigaben werden, so Top-Berater Brennan: Die könnten mehr Hass und Terrorakte provozieren.

# Obama scherzt bei Korrespondenten-Dinner über den Verzehr von Hunden: Der Präsident punktete mit Witzen über seine Präsidentschaft und ätzenden Seitenhieben gegen Romeny & Co. Obama macht sich vor allem über die jüngsten Vorwürfe lustig, er habe als Kind in Indonesien Hunde verzehrt. „Was ist der Unterschied zwischen einer Hockey-Mum und einem Pit-Bull?“, borgte er die berühmte Phrase von Sarah Palin: „Pit-Bulls schmecken hervorragend“.
+ Aus: Newt Gingrich will Mittwoch seinen Wahlkampf aufgeben und Mitt Romney unterstützen, beide hätten laut CNN telefoniert

# Knausriger Secret-Service-Agent: Die Frau des Obama-Wächters Arthur Huntington, der mit der Kolumbien-Hure stritt und den Sex-Skandal auslöste, wolle ihn nicht verlassen, erzählte sie Verwandten. Doch ihr gemeinsames Haus wurde nach seinem Job-Verlust zum Verkauf ausgeschrieben.

# Dienstag Entscheidung im DSK-Sexverfahren: Die Richter in der Bronx will bekanntgeben, ob er die Zivilklage von Maid Nafissatou Diallo zulassen wird.

# Apple vor Deal mit Studios für neues TV-Gerät: Der Konzern soll Content vom Service „Epix“, das von 3 Studios (Lionsgate, MGM, Paramount) unterstützt wird, für das Internet-TV erhalten. Weitere Reports: Das Gerät wird iTV heißen, eine „Siri“-Sprachsteuerung enthalten. Der Start wird nun eher für den Herbst erwartet.

# Hat Sandra Bullock einen Neuen? Die Oscar-Siegerin wurde mit ihrem Adoptivsohn und einem mysteriösen Mann vor einem Antiquitäten-Laden in West Hollywood gesehen.

# Bodyguard: Michael Jackson hatte Romanze mit Whitney Houston und wollte sie heiraten: Laut dem britischen Jacko-Leibwächter Matt Fiddes wäre die Soul-Diva die „Liebe seines Lebens“ gewesen. Der Bodyguard bestreitet auch alle Homo-Gerüüchte und Kinder-Sex-Vorwürfe: „Jacksons war ein heterosexueller Mann, keine Frage“, stellt er klar.

Previous Ende einer finsteren Ära: WTC krönt wieder New Yorks Skyline
Next 5/1: Weißes Pulver...