5/3: Obama in Love…


Print Friendly, PDF & Email

# Chen-Affäre: Schwere Vorwürfe des China-Dissidenten gegen die USA! Der blinde Anwalt Chen Guangcheng deutet an, die US-Botschaft hätte ihn hinters Licht geführt: Es wäre ihm mitgeteilt worden, dass die Behörden seine Frau und seinen Sohn wieder unter Hausarrest stellen wollen. Ein US-Offizieller hätte sogar gesagt, sie könnten seine Frau erschlagen, so Chen. Nach dem Verlassen der Botschaft sagte er in einem CNN-Telefonat, dass er um „sein Leben und das seiner Familie fürchtet“. Er wolle aus China ausreden, jedes Land sei ok. Gefragt wird: Hat ihn Hillary Clinton zur Vermeidung eines diplomatischen Dilemmas geopfert? Das State Department beteuert, Chen hätte ihn China bleiben wollen und nie um Asyl angesucht.

# Obama in Love: Das Magazin „Vanity Fair“ veröffentlicht Tagebuchauszüge der damaligen Freundin des jungen Barack Obama, Genevieve Cook, die er 1983 bei einer Weihnachtsparty in New York kennenlernte. Freundin Cook erinnert sich an seine „sexuelle Wärme“ und „scharfe Kanten“. Und: Er hatte keinen „schwarzen Knochen in seinem Körper“. Die Ergüsse sind Teil einer neuen Bio von Autor David Maraniss, wo Obama erstmals zugibt, dass er die in seiner Bio „Dreams From My Father“ so lebendig beschriebene „New Yorker Freundin“ erfunden hätte. Die wäre eher symbolisch für „mehrere Freundinnen“ in dieser Zeit gestanden.

# Newt Gingrich verlässt Wahlkampf mit $4 Mio. Schulden, $1 Mio. alleine für Reisen in Privatjets
# Edwards-Prozess: Betrogene Frau Elizabeth zerriss wegen Affäre ihr Shirt, kollabierte

# US-Schatzsucher behauptet, Osama Bin Ladens Leiche aufgespürt zu haben: Will Warren kenne die Versenkungsstelle 321 km westlich der indischen Stadt Surat, sagt er. Mit einem gemieteten russischen U-Boot will er die Leiche am Meeresgrund finden und mittels DNA-Tests identifizieren.
+ „Al Kaida“-Magazin ruft zur Brandlegung riesiger Waldbrände in Montana auf

# Bräunungsfanatikerin legte Tochter (5) auf die Solarliege: Patricia Krentcil (44) aus New Jersey verteidigte sich mit geschwärztem, verrunzelten Gesicht gegenüber NBC gegen Vorwürfe der Kindesmisshandlung. Die Frau wurde angezeigt, nachdem ihre Tochter mit einem Sonnenbrand in der Schule erschien. Krentcil behauptete vor Gericht, sie hätte das Kind bloß ins Studio mitgenommen aber nicht auf die UV-Liegen gelassen.

# US-Zeitungen verzeichnen erstmals seit Jahren Auflagen-Zugewinne: Einführung der Internet-Paywalls als Grund genannt, Digital-Abos wachsen am schnellsten, NYT hat bereits 454.000 Digital-Abonennten

TABLOID-UPDATE:
+ Herbe Enttäuschung für Brad Pitt: Jolie soll den Verlobungsring hassen! Eine Million Dollar gab er aus, ein Jahr arbeitete er am Design, doch ihr sei der Ring zu „traditionell“, so „In Touch“. Bei einem jüngsten Auftritt ließ sie ihn bereits in der Schublade.
+ Arme Beyonce: „Jay-Z“ flirtet ungeniert mit Bar-Beautys! Während sie sich um Baby „Blue Ivy“ kümmert, lud er bei einer Solo-Nacht im Club „Catch“ gleich mehrere junge Schönheiten an seinen Tisch, feierte mit Playboy Sean Combs bis 3:30 Uhr, so „In Touch“. Seine Partynächte hätten bereits zu heftigen Streitereien vor Freunden geführt, so der Report.
+ Neuer Affären-Alarm bei Johnny Depp: Der mit Vanessa Paradis liierte „Fluch der Karibik“-Star soll sich während eines PR-Auftritts in Las Vegas mit Ex-Kostar Amber Head (26) eingelassen haben, so „US Weekly“. Schon während den Dreharbeiten 2009 soll es zwischen den beiden gefunkt haben.
+ Kim Kardashian plant Schwangerschaft und Adoption in einem Jahr: Die Reality-Diva sei verliebt in Kanye West und sehne sich nach einer Familiengründung. Sie hoffe, bald schwanger zu werden, doch habe gleichzeitig auch mit den Prozeduren für eine Adoption begonnen, so „OK!“
+ Schwangere Tori Spelling vor Scheidungsfiasko? Der Ex Beverly Hills 90210-Star würde sich mit dem Vater ihrer bisher drei Kinder, Dean McDermott, immer heftiger zanken, so der „Star“. Dazu soll ein Streit um das $15-Mio.-Vermögen ausgebrochen sein. Eine Scheidung stehe unmittelbar bevor.
+ Tom Cruise fürchtet Scientology-Tellall von Ex-Mentor: Marty Rathbun, der Cruise besonders während der Scheidung mit Kidman beistand, plant die Enthüllung der intimsten Geheimnisse des „Mission Impossible“-Stars, so der „National Enquirer“.

Previous 5/2: Licht am Ende des Tunnels?
Next US-Blamage: So vermasselte China-Dissident Obamas "Osama-Show"