Hitzechaos „4th of July“: Willkommen Amerika beim Klimawandel!


Print Friendly, PDF & Email

Das war für die Klimaleugner ja noch richtig lustig, als vorletzten Winter die Metropolen Washington, Philly, New York bis Boston in einer Serie gewaltiger Blizzards im Schneechaos versanken. Die Botschaft der von der Fossil-Industrie gut geölten Treibhaus-Skeptiker: Klima-„Erwärmung“? Was sagt ihr jetzt, Panikmacher!

Jetzt freilich sind sie verstummt: Die Serie an Unwetterkatastrophen, ist ein Vorgeschmack auf unser neues Leben im Treibhaus Erde, schrieb die Agentur AP. Tatsächlich versinkt die USA heuer im regelrechten Hitzechaos:

– Im Westen brennen 40 Feuer, 8500 Quadratkilometer verkohlten heuer bereits insgesamt – inklusive dem Feuersturm des „Waldo Canyon“-Feuers in Colorado Springs, der 347 schmucke Suburb-Häuser in rauchende Aschehaufen verwandelte. Die Rockies erlebten einen Winter mit so wenig Schnee wie noch nie, jetzt sind die Wälder ausgetrocknet und bieten den Zündstoff für explosionsartige Feuer (ausgelöst oft sogar durch ballerwütige Amis auf Schießplätzen…).

– Die Nation brütet unter einer historischen Hitzewelle: Letzten Freitag lebten 113 Millionen in Bezirken mit Hitzewarnungen, im Juli purzelten schon 3215 örtliche Tagestemperatur-Rekorde.

– Die US-Hauptstadt Washington wurde durch einen verheerenden Sturm paralysiert: Der sogenannte „Derecho“, eine Gewitter-Multizellenfront, wütete mit Winden bis 128 km/h wie ein Hurrikan, nur ohne jegliche Vorwarnung und keinerlei Zeit zur Vorbereitungen. 18 Menschen starben, 4,5 Millionen verloren in sieben US-Staaten die Stromversorgung. Am Mittwoch dünsteten immer noch 800.000 den fünften Tag ohne Klimaanlagen, Kühlschrank oder Internet.

– Davor lud Tropensturm „Debby“ 685 Millimeter Regen in Nordflorida in nur 24 Stunden ab – sie viel wie es in Wien in einem Jahr regnet.

Seit Jahren warnen Klimatologen vor solchen Katastrophen-Serien durch den globalen Temperatur-Anstieg: „So sieht der Klimawandel aus“, sagt Arizona-Professor Jonathan Overpeck wohl nicht ganz ohne dem Gefühl später Rehabilitierung nach all den Attacken der Klima-Leugner: „Die steigenden Temperaturen potenzieren Katastrophen – genau vor dem haben wir immer gewarnt…“

Previous 7/3: Katie Holmes 2.0...
Next 7/4: Geld hat er genug...