Print Friendly, PDF & Email

# USA jagt Terroristen in Libyen: Ein erster US-Zerstörer tauchte gestern vor der Libyen-Küste auf, ein zweiter wird für heute erwartet. 60 „Marines“ sollen US-Bürger schützen und Terroristen aufspüren. Das Pentagon bestätigte auch Drohnen-Flüge über Libyen. (huffpost) Die US-Regierung geht nun vom einem Al-Kaida-Anschlag gegen den Botschafter Chris Stevens aus. Vor der US-Botschaft in Kairo kam es in der Nacht zu neuen Straßenschlachten zwischen Demonstranten und der Polizei.
+ Wer ist Filmemacher „Sam Bacile“? Der angebliche Produzent des Anti-Mohammed-Machwerkes gab sich als „israelsicher Jude“ und „Immobilen-Entwickler“ aus, doch israelische Offizielle dementieren seine Staatsbürgerschaft: Sie hätten keine Unterlagen über ihn. Journalist Jeffrey Goldberg sprach dazu mit „Filmberater“ und Christen-Aktivisten Steve Klein: Der behauptet, dass Bacile ein Pseudonym sei, er habe ihn einmal eine Stunde lang getroffen. Er sei weder Jude noch Israeli. 15 Leute seien in die Produktion des Films verwickelt gewesen, alle keine Amerikaner sondern „Leute aus Syrien, der Türkei, Pakistan oder Ägypten, die meisten Evangelisten“, so Klein. Donnerstag wurde der Ägypter Nakoula Basseley Nakoula (55) schließlich als Urheber des Mistfilms „Innocence of Muslims“ indentifiziert.
+ Wahlkampfstreit wegen Blutbad in Libyen: Mitt Romney kritisierte Obama wegen seiner laschen Reaktion auf die Attacke. Obama konterte sofort: Romney „schieße zuerst, ziele später“.

# Amanda Knoxs Exfreund gibt in Buch zu: „Unser Benehmen war eigenartig nach dem Mord“! Raffaele Sollecito beteuert in seiner Bio seine Unschuld, er hätte nichts mit dem Mord an Meredith Kercher zu tun gehabt. Doch Marihuana-Konsum mit Knox hätte zu jenem eigenartigen Auftritten nach dem Auffinden der Leiche geführt, mit denen sie sich bei der Polizei letztlich verdächtig machten. Sie hatten sich am Tatort geküsst, sie saß beim Polizeiverhör auf seinem Schoß.

# Report: Kokain-Skandal erschüttert Privatschule, in der Malia und Sasha Obama unterrichtet werden: Laut dem „National Enquirer“ sind Drogenprobleme an der Eliteschule „Sidwell Friends“ unter den Schülern an der Tagesordnung, es komme zu Sex- und Drogen-Partys. Die Obamas machten sich bereits Sorgen über die Zustände, so der Bericht.

# „Octomum“ kaufte sich von Porno-Erlösen neues Haus: 14-fach-Mutter Nadya Suleman zog in ein Riesenhaus mit fünf Schlafräumen, einer Garage für drei Wägen und einen Garten mit 1300 m2 ein. Monatsmiete ist moderate $2,150, die berappt sie locker mit ihren Einnahmen aus Sex-Filmen.

# Lindsay Lohan verschreckt Produzenten: Die Skandalschauspielerin sollte eine Gastrolle im Film „Scary Movie 5“ übernehmen, doch sie tauchte oftmals zum Dreh nicht auf, verpasste Probeaufnahme und sogar einen Flug zu einer Location. Sie beschwerte sich über eine „Lungenentzündung“.