Print Friendly, PDF & Email

# Hasswelle-Update: Debatte um Bengasi-Attacke: UN-Botschafterin spricht nun plötzlich von einem spontanen Gewaltausbruch! Laut Susan Rice wäre die Attacke aus einer Reaktion auf den früheren Sturm auf die US-Botschaft in Kairo wegen dem Mohammed-Schmähfilm heraus entstanden. Das Ziel wäre gewesen, so Rice, die diplomatische Vertretung zu stürmen wie in Ägypten, doch dann hätten radikale Elemente das Kommando übernommen. Die Einschätzung liegt im direktem Widerspruch zur libyschen Regierung: Präsident Yousef El-Magariaf sprach von einem monatelang geplantem Angriff, hinter den „Ausländer“ steckten. Er deutet damit auf Al-Kaida als Urheber hin. 50 Verdächtige sollen bisher verhaftet worden sein.
+ Schock: Neues Video soll den schwer verletzten Botschafter Chris Stevens zeigen, wie ihn Libyer unter Gebrüll aus der Botschaft zerren
+ Warnung? Ein für die Sicherheit in Bengasi verantwortlicher Offizier hätte US-Diplomaten drei Tage vor dem Blutbad vor der sich verschlechternden Sicherheitslage gewarnt
+ Filmemacher untergetaucht: Nakoula Basseley Nakoula kehrte nach dem Verhör nicht mehr in sein Haus in Long Beach zurück, sein Aufenthaltsort ist unbekannt

# iPhone-5-Update: Erste Camper vor Apples Flagship-Store an der Fifth Avenue fünf Tage vor dem Verkaufsstart des iPhone 5: Acht Personen saßen auf Klappstühlen vor dem ikonische Glaswürfel, doch fast alle nützten die Medienaufmerksamkeit zur Promotion eigener Produkte oder Dienstleistungen, darunter ein Startup namens „Vibe“, eine kommerzielle Bloggerin und zwei „Fans“, die ihre Plätze an Bestbieter später verkaufen wollen. Erwartet wird diesmal ein Rekordandrang.

# Wahlkampf verrückt: Ganzseiten-Anzeige in der NYT behauptet, Obama sei in Wirklichkeit der Sohn von Arbeiterführer Frank Marshall Davis
# Mitt Romney muss wegen Untersuchungen eines Flugzeugabsturzes in Colorado Wahlkampfauftritt absagen
# Stadt Chicago klagt gegen Fortsetzung des Lehrerstreiks

# Festnahmen am Wochenende vor Jahrestag der „Occupy“-Bewegung: Bei einem „Aufwärmmarsch“ wurden 25 Aktivisten in New York verhaftet, „Fuck the Police“-Rufe hallten über den Broadway. Heute sind Protestmärsche rund um die Wall Street und Straßenblockaden während der Morgen-Rush-Hour geplant. Am 17. September 2011 begann in Lower Manhattan die Besetzung des Zuccotti Parks, die Geburtsstunde der Antiwallstreet-Bewegung. 40 Ziele sind heute im Visier der Aktivisten, der NYSE soll umringt werden, Demonstranten wollen sich auch mit Geschäftsanzügen tarnen.

# Frau übernimmt das ISS-Kommando: NASA-Astronautin Sunita Willams, die den Rekord für den längsten Allflug einer Frau hält, ist seit Samstag Chefin der Raumstation, als erst zweite Frau in der 14-Järhigen Geschichte des Außenpostens.

# Lindsay Lohan von Mafia-Film gefeuert: Die Skandalschauspielerin sollte in dem Film über Mobster-Legende John Gotti (mit John Travolta) seine junge Frau spielen, doch nun sahen Zeugen in Büro das Produzenten ein Filmposter mit einem Post-It-Zettel über Lohans Gesicht. Der Produzent bekam offenbar kalte Füße. (nypost)
+ Lohan flippt aus, als sie zufällig auf Rivalin Paris Hilton trifft: Lohan traf bei Lady Gagas Maskenball im Guggenheim Museum auf die Hotelerbin, doch verweigerte ein gemeinsames Fotos, so Teilnehmer.