Print Friendly, PDF & Email

# Arnie-Update: Weitere Enthüllungen aus „Total Recall“: Arnie erfuhr über seinen Geheimsohn in der Zeit, als er Gouverneur war, wollte es damals aber mit aller Macht geheimhalten. Er unterstützte die Hilfskraft Baena finanziell, erkaufte sich ihr Schweigen. Er habe sie nach der Sex-Affäre 1996 nicht gefeuert, um mehr Kontrolle über sie zu haben, schreibt er. Der Skandal platzte in einer besonders schweren Zeit für Shriver, die gerade beide Eltern verlor. Bei der Grabrede für ihren Vater konnte sie sich einen Seitenhieb nicht verkneifen: Sargent Shriver habe seinen Söhnen beigebracht, „Frauen zu respektieren“. Arnie soll wegen dem Skandal auch eine Filmrolle verloren haben.

# Neugeborener Panda stirbt in Washington-Zoo: Wärter wurden im „National Zoo“ auf „Hilfeschreie“ der Mutter Mei Xiang aufmerksam, dann fanden sie das nur eine Wochen alte und 100 Gramm schwere Junge regungslos. Alle Wiederbelebungsversuche scheiterten. Die Todesursache ist ein Rätsel: Es gab vorerst keine Anzeichen auf Infektionen oder Trauma.

# Los Angeles bereitet sich auf „Carmageddon II“ vor: Für die Fertigstellung einer Brücke wird nächstes Wochenende wieder eine 16-Kilometer-Sektion des I-405 geschlossen, dem meistbefahrendsten Freeway der Metropole. Bei der letzten Schließung hatten Bewohner aus Angst vor dem totalen Verkehrsinfarkt sogar die Stadt verlassen, die meisten blieben zu Hause – während die leere Megaautobahn Skater nützten.

# Wieder Horror-Attacke in New Yorker Park: Nach der Vergewaltigung einer 73-Jährigen im Central Park wurde nun eine junge Frau angefallen, als sie den Sonnenaufgang bewunderte. Die 21-Jährige saß auf einer Parkbank im „Hudson River Park“, als sie ein 25-Jähriger Sex-Attentäter in die Büsche zerrte, würgte und zusammenschlug. Der Frau gelang jedoch die Flucht, splitternackt rannte sie durch die Straßen von Tribeca. Der Täter wurde verhaftet.

# Rechter Kommentator: Mitt Romney ist der unpopulärste Kandidat der US-Geschichte! David Brooks verwies auf „historische“ Ablehnungsraten für einen Herausforderer von über 50 Prozent und die jüngsten, verheerenden „47-Prozent“-Kommentare. Sein Team sei für einen „in Sachen Inkompetenz depressiv machenden Wahlkampf“ verantwortlich.
+ Obama kontert Romney-Kritik wegen Außenpolitik: „Wenn er der Ansicht ist, einen neuen Krieg zu starten, soll er es gleich sagen…“
+ Hillary 2016? Bill Clinton will Antreten seiner Frau nicht ausschließen