Print Friendly, PDF & Email

# Fiskal-Klippe-Update: Obama zeigte sich optimistisch über „Rahmenbedingungen“, die Deal mit Republikanern zur Abwehr der Fiskal-Klippe bis vor Weihnachten ermöglichen könnten. Doch Speaker Boehner sperrt sich weiter gegen höhere Steuerraten für Reiche
+ Versöhnungsgeste: Obama und Wahlverlierer Romney treffen sich am Donnerstag zum Lunch
+ Weihnachtsstimmung bei den Obamas: First Lady Michelle präsentiert Lebkuchen-White-House

# Lottofieber in den USA: „Powerball“-Jackpot schwoll nach Millionen Schlange stehender Last-Minute-Ticketkäufer auf $550 Mio. an.
+ Prozess: Frau in Florida überredete Lotto-Gewinner, ihr alles zu vererben, tötete ihn dann.

# Killer-Nanny bekennt sich „nicht schuldig“: Yoselyn Ortega (50), die zwei Kinder (2, 6) einer Upper-West-Side-Familie am 25. Oktober brutal erstach, machte die Aussage im Spital, mit Handschellen ans Bett gekettet. Sie gab in Verhören bisher nur zu, dass sie die Kinder attackierte, doch will sie nicht getötet haben.

# Flüchtender IT-Millionär McAfee: „Habe Websites der Belize-Regierung lahmgelegt!“ Er glaubt, dass sein Aufruf an Leser seines Fluchtblogs, die Sites mit Anfragen zu bombardieren, zum Absturz führte. „Die Site ist down seit über 24 Stunden“, schrieb der Mordverdächtige aus dem Versteck.

# Waffennarr erschießt Jugendliche in Auto wegen lauter Musik: Michael David Dunn (45), ein Waffensammler aus Florida, parkte neben einem Auto mit dröhnenden Boxen. Er forderte Jordan Russell Davis (17) und seine drei Freunde auf, die Musik leiser zu stellen. Im folgenden Streit eröffnete er das Feuer. Der Afroamerikaner Davis wurde zweimal getroffen, verstarb. Der Schütze beging Fahrerflucht. Er sagte, dass er sich bedroht fühlte und deshalb schoss.

# Angelte sich Demi neuen Toyboy? Demi Moore soll sich den erst 26 Jahre alten Sohn des Künstlers Julian Schnabel, Vito, geangelt haben. Es hätte zuerst gefunkt bei Naomi Campbells 50iger-Party in Indien. Sie hätten sich auf der Tanzfläche aneinander gerieben, so Zeugen zur „Page Six“. Schnabel Jr. hat Erfahrung mit älteren Frauen: Er war mit Ellie Macpherson zusammen, als sie 44 und er 21 war.

# „National Enquirer“: J.R.s Arbeitswut kostete ihm das Leben! Larry Hagman hätte auf eine aggressive Chemo verzichtet, da er die zweite Staffel des TNT-Dallas-Remake zu Ende filme wollte, so das Magazin. Er schaffte sechs der 18 Folgen, dann war er zu schwach. Das Aufschieben der Behandlung hätte den Krebstod beschleunigt, so Bekannte: „Doch er wollte einfach nur J.R. spielen – bis zum Ende“. Laut einem Freund starb Hagman an Leukämie und nicht Zungenkrebs.
+ Interview mit Hagmans Sohn Preston: „Ich sagte nur good bye dad“, sprach sich gegen öffentliches Begräbnis aus.