Print Friendly, PDF & Email

# Plan des White House für Immigrationsreform durchgesickert: Illegale können binnen acht Jahren Aufenthaltsberechtigung erhalten
# Riesenandrang auf Versteigerung von tausenden JFK-Fotos, Briefen, Urkunden und Gegenständen, gesammelt von Ex-Berater David Powers in Massachusetts: $800.000 an Erlös erwartet

# Obama spielt Golf mit Tiger Woods: Das Urlaubswochenende sorgte bereits für Aufsehen, als Obama einen Solotrip ohne Familie mit reichen Spendern zum Golfspielen nach Florida verkündete. Nun verlautete das White House, dass der Präsident auch eine Runde mit dem in frühere Sexskandale verwickelten Stargolfer Tiger Woods spielte. Das Pressekorps beschwerte sich dazu heftig über die Geheimniskrämerei bei dem „Boys Weekend“. First Lady Obama und die Töchter begannen unterdessen ihre Skiferien in den Rockies.

# Sandy-Hook-Massaker: Tötete Psycho-Killer Adam Lanza wie in einem Videospiel? Ermittler des schlimmsten Schulmassakers der US-Geschichte glauben, dass der 20-Jährige bestimmte Szenen aus gewalttätigen PC-Spielen wie „Call of Duty“ nachstellte, als er systematisch in zwei Klassen mordete. Die Polizei fand Spiele im Wert „mehreren tausend Dollar“, so der „Hartford Courant“. Die genauen Motive sind weiter ein Rätsel, da Lanza seine Festplatte zertrümmerte. Bekannt wurde auch, dass seine Mutter Nancy vor allem beim Training am Schießplatz die Nähe zu ihm fand.

# Die irren Briefe des Lennon-Killers: Eine Serie von Schreiben, die Mark David Chapman ausgerechnet jenem Cop schickte, der ihn verhaftete, offenbart die psychotische Welt der Mörders. Er wollte zum Freund des Polizisten werden, schrieb der Psychopath, der Lennon 1980 in Manhattan vor dem „Dakota“-Apartmentkomplex erschoss: „Wir sind beide Teil von etwas großem, etwas phänomenalen“, schrieb er. Er hätte von der Sekunde der Verhaftung eine besondere Nähe verspürt, schrieb Chapman. Er bat, das Buch „Catcher in the Rye“, das er am Tatort las, zurückzuerhalten. Er nannte Lennon einen Scharlatan. Die Briefe werden zum Rufpreis von $75.000 jetzt versteigert.

# WTC-Bomber klagt gegen Einzelhaft: Seit 15 Jahren sitzt der wegen der Detonation einer riesigen LKW-Bombe im Untergeschoss eines der Twin Towers (6 Tote, 1000 Verletzte) verurteilte Ramzi Yousef (44) isoliert im „Supermax“-Knast in Colorado. Jetzt klagt er gegen die Haftbedingungen, will mehr Umgang mit Mithäftlingen. Yousef wurde insgesamt zu 240 Jahren verdonnert.

# „Country Star“ Mindy McCready nimmt sich das Leben: Die 37-Jährige Sängerin soll sich erschossen haben, so Reports. Der Vater ihres ersten Kindes, Musikproduzent David Wilson, hatte sich im Jänner das Leben genommen. McCreadys beide Kinder wurden am 6. Februar von der Fürsorge abgeholt, der Star in eine Klinik überstellt.

# Neuer Ärger für „Octomum“: Nadya Suleman erhielt neuerlich Besuch der Fürsorge, nachdem sie eine ehemalige Nanny des Drogen- und Alkoholmissbrauchs bezichtigte. Demnach trinke sie heftig, nehme Drogen, vergesse Termine, sei oft völlig unansprechbar. Die 14 Kinder würden tagelang nicht gebadet werden, laufen wochenlang im gleichen Gewand herum. Eine Untersuchung wurde eingeleitet, Octomum könnte ihre Kinder verlieren.