Print Friendly, PDF & Email

Die 85. Academy Awards! Ich blogge das Oscar-Wochenende aus L.A.: Die Dramen, die Sieger, die Rekorde, der berühmteste Rote Teppich der Erde – Eindrücke, Analysen, Skandälchen, Reaktionen…

Freitag 19 Uhr: Bin vor dem Empfang im eher schmucklosen Büro-Gebäude jener Institution, welche die begehrtes Trophäen der Welt vergibt: Die „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“ (AMPAS), das Kürzel klingt so sperrig wie der Name einer UN-Organisation. Geladen wurden die Macher der besten fremdsprachigen Filmen, darunter natürlich Österreichs Oscar-Star Michael Haneke.

Die Sicherheitsleute am Wilshire Boulevard sind reichlich nervös. wollen zuerst – erfolglos – die internationalen Reporter aus den Ländern der Preisträger vom öffentlichen Gehsteig vertreiben. Ich bleibe vorerst geduldig, doch stelle dann doch trocken fest, dass die übliche Pressegängelei durch die Oscar-Macher hier seine verfassungsrechtlichen Grenzen erreicht. („We the people“ und so…)

Haneke kommt als einer der letzten sichtlich erschöpft nach der Reise aus Madrid via Zürich nach L.A.. „Mal richtig ausschlafen“ wolle er sich vor der Oscar-Gala am Sonntag, erzählt er mir. Und er fühle sich auch ein wenig machtlos: „Ich kann ja nichts mehr tun, alles was bleibt, ist abzuwarten…“ Was er nicht aussprechen will: Der Oscar, für jeden im Film ein Lebenstraum, ist jetzt zum Greifen nahe! Die Anspannung muss dementsprechend sein.

Doe 85. Academy Awards bieten neben der starken Präsenz aus Austria auch sonst jede Menge Rekorde und Superlativen:

# Dazu gehören natürlich die jüngste Oscar-Nominierte Quvenzhané Wallis (9) und die älteste, Emmanuelle Riva, die genau am Oscar-Sonntag 86 wird.

# Alle fünf Nominierten in der Kategorie bester Nebendarsteller haben dazu bereits den Oscar – es wird daher definitiv einen der seltenen Doppel-Oscar-Preisträger geben. Favorit ist weiterhin Christoph Waltz. Der könnte Geschichte schreiben: Noch kein Österreicher erhielt zwei Goldstatuen.

# Und „Silver Linings Playbook“ ist der erste Film seit 31 Jahren mit Nominierungen für bester Film, beste Regie, bestes Drehbuch und allen vier Top-Schauspielkategorien.