Print Friendly, PDF & Email

# Erdstöße in Südkalifornien: Waren es Vorbeben? Die Serie an Beben wurde 19 Kilometer vom Ort Anza registriert, das stärkste mit Magnitude 4,7. Es gab 100 Nachbeben. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Vorbeben vor weit stärkeren Erdstößen handelt“, so Geologie-Professor Pat Abbot zum Sender CBS. Die nächsten 72 Stunden müssten abgewartet werden. Der „San Jancinto Fault“, an dem sich die Bebenserie ereignete, sei berühmt für Starkbeben, so Abbot. Am zweiten Jahrestag des Japan-Horrorbebens wurden die Kalifornier auch von den Behörden erinnert, dass sie sich für den „Big One“ vorbereiten sollen. Bis zu zwei Wochen könnten Bürger auf „sich alleine gestellt sein“, so Feuerwehrchef David Stone.

# Medien-Posse: US-Meden übernahmen Falschmeldung über Pleite von Paul Krugman von österreichischem Finanzdienst: Die Satire-Website „The Daily Current“ veröffentlichte eine Witzgeschichte, wonach der Nobelpreisträger und NYT-Kolumnist $7 Mio an Schulden angehäuft hatte mit Einkäufen bei Tiffany, teuren Anzügen und edlen Weinen. „Format.at“ fiel auf den Witz herein, veröffentlichte den Report in aller Ernsthaftigkeit. Blogger Toni Straka in Wien inkludierte die Meldung in seinen Blog, die dann via RSS-Feed über einen Content-Provider auf 200 Websites wieder in den USA landete – darunter dem „Boston Globe“. Rechte Internet-Medien griffen den „Skandal“ auf – eine Blamage.

# Hitler-Schock-Umfrage aus Österreich sorgt für Aufsehen in den USA: Der einflussreiche Internet-„Drudge Report“ platzierte den Link zu einer Story, wonach 42 % der Österreicher die Hitler-Ära gar nicht für so schlecht hielten, prominent. Das Internet-Magazin „Daily Beast“ berichtete ebenfalls.

# Report: Eisschmelze in der Antarktis reduzierte Penguin-Populationen um 50 Prozent! Der Klimawandel bedrohe vor allem den Nachschub mit Nahrung für die 18 am Südpol-Kontinent lebenden Penguin-Arten, so Oxford-Forscher Tom Hart zu NBC, der die Kolonien seit zehn Jahren studiert. Mit dem Abschmelzen des Seeeis verschwindet vor alle ihre Lieblingsspeise Krill.

# Google entwickelte sprechende Laufschuhe: Der gemeinsam mit Adidas vorgestellte Prototyp des Hightech-Schuhwerks mit Computer und Mini-Speaker erteilt während dem Fitnessprogramm Ratschläge und ruft sogar beim Faulenzen den Träger zur Bewegung auf. Die Turnschuhe posten auch Updates auf Sozialnetzwerken wie „Google+“. Der Konzern plant jedoch vorerst keine Serienreife sondern sieht die Sprechschuhe als Teil einer „Denkstudie“.