Print Friendly, PDF & Email

# Wood-Vonn-Update: In diesem Palast wohnt nun Lindsey Vonn: Nach der Scheidung von Elin Nordegren ließ sich Tiger Woods auf der exklusiven „Jupiter Island“ (Florida) eine Mega-Villa um $60 Mio. bauen. Hier kann das Sport-Superpaar nun ausspännen – und trainieren. Die Pracht-Immobilie verfügt über Tennisplatz, Tauchbecken, Pool und Laufplatz – umgeben von einem Golfplatz. Peinlich für Vonn: Sie versteckte sich eine Stunde im Auto, um eine Treffen mit Ex Elin zu vermeiden, so die „NY Post“. Unterdessen gibt es weitere Reaktionen seiner Ex-Mätressen: Während Rachel Uchitel wohlwollend meinte, jeder verdiene eine „zweite Chance“, giftete Pornostar Devon James: „Er hat sie sicher schon betrogen“ Laut „US Weekly“ soll Tiger der Skifahrerin „alles aus seiner Vergangenheit“ gebeichtet haben.

# Syrien-Update: Was macht Obama? Syriens Assad könnte mit möglichen Giftgas-Einsatz „rote Linie“ überschritten haben! Obama hob Dienstagabend mit Air Force One am Weg nach Israel ab während Stimmen im Kongress lauter werden, die USA müsse eingreifen. Senatorin Dianne Feinstein: „Hier muss sicher was gemacht werden“. Ex-CIA-Mitarbeiter Robert Bear: Obama könne auch nicht zulassen, dass die C-Waffen in die Hände von Al-Kaida gelangen.

# NASA will mehr Geld für die Suche nach Armaggedon-Kometen: Die Allbehörde warnte, dass die vom Kongress geforderte Katalogisierung von 90 % aller „erdnahen Objekte“ (Kometen, Asteroiden und Meteoriten) bis zum Jahr 2030 nur mit größeren Budgets möglich sei. Vorgeschlagen wurde auch ein um die Venus kreisendes Infrarot-Teleskop, das außerhalb des „toten Winkels“ auch kleinere Meteoriten – wie den im Februar über Sibirien – aufspüren könnte. Die Kosten wären aber mit $750 Mio. astronomisch. Was beim Zurasen eines Asteroiden auf New York gemacht werden könnte, wurde NASA-Chef Bolden bei dem Hearing gefragt. „Beten“, antwortete er.

# Spionage-Skandal? Ein ziviler Werkvertragsmitarbeiter, der für Militärgeheimdienst beim US-Pazifik-Kommando arbeitete, verriet Geheimnisse an seine chinesische Geliebte (27). Benjamin Pierce Bishop (59) schickte ihr eine Email mit Kriegsplänen, Infos über Atomwaffen und internationalen US-Beziehungen.

# Teenager-Amokläufer erscheint mit „Killer“-T-Shirt zur Verurteilung: TJ. Lane (18), der 2012 drei Schüler erschoss und drei Verletzte, erschien Dienstag vor einem Ohio-Richter lachend und mit der provokant bekritzelten Kleidung. Den „KILLER“-Schriftzug in Blockbuchstaben trug er auch am T-Shirt während des Massakers an der „Chardon High School“. Den Zusehern im Gerichtssaal zeigte er den Mittelfinger. Er erhielt dreimal lebenslang.

# „Canadian Psycho“ kollabiert bei Prozess: Luka Rocco Magnotta konnte die Vorführung eines Beweisvideos nicht ertragen. Er fiel zu Boden, krümmte sich in eine Fötus-Position, die Vorverhandlung wurde vertagt. Magnotta soll den Mord und sogar den Sex mit der Leiche gefilmt haben. Was genau gezeigt wurde, obliegt nach Richterauflagen strenger Geheimhaltung.

# Am 10. Jahrestag der Irak-Invasion: Website Gawker publiziert private Email von George W. Bush

# Rückschlag im Kampf gegen den US-Waffenwahn: Senat kippt Verbot für 160 Typen an Sturmgewehren aus Reformgesetz! Die drastischste Maßnahme in Obamas Plans für striktere Waffengesetzen nach dem Newtown-Massaker hätte nicht genügend Stimmen gehabt, begründete Demokratenführer Harry Reid den Rückzieher. Initiatorin Dianne Feinstein zeigte sich „enttäuscht“ – nachdem sich die Waffenlobby NRA neuerlich durchsetzte. (fox) Auch das Verbot übergroßer Magazine soll bereits wackeln.