# Justin-Bieber-Update: Neue Enthüllungen über den Streit mit seinem Nachbarn: Bieber hätte dem 47-Jährigen Geschäftsmann und Vater von drei Kindern ins Gesicht gespuckt und ihm mit dem Umbringen bedroht: „I fucking kill you“, hättet der Sänger gebrüllt. Der Nachbar kooperiert voll mit der Polizei und will um jeden Preis eine Anzeige wegen Tätlichkeit. Bieber dementiert die vorwürfe.

# Größte Internet-Attacke alle Zeiten: Die Anti-Spamm-Website „Spamhaus“ ist seit Mitte März im Visier einer gigantischen Denial-of-Service-Attacke durch Unterstützter des umstrittenen, niederländischen Providers „Cyberbunker“, die wütend über die Aufnahme in eine schwarze Liste sind, so die Genfer Firma. Der Angriff der Gruppe „Stophaus“, bei der „halb China und Russland mitmacht, so Insider, verlangsam bereits das ganze Internet: Nutzer klagen über Ausfälle, der US-Streaming-Gigant Netflix meldete Störungen.

# Anwalt von Amanda Knox kündigt „schockierende Enthüllungen“ in Bio „Waiting to be Heard“ an: Das Buch werde die öffentlich Meinung endgültig für Amanda gewinnen, so Robert Barnett, der den $4-Mio-Buchdeal einfädelte.

# Erdrutsch bedroht 33 Häuser an einer Klippe einer Insel im US-Staat Washington: Nach tagelangen Regenfällen gab das Erdreich am Whidbey Island nördlich von Seattle nach, riss ein Gebäude in die Tiefe. Durch weitere Rutschungen nähert sich die Klippe nun immer mehr Gebäuden. Auf der Insel besitzt auch Microsoft-Gründer Steve Balmer eine Villa