4/10: Mini-Aliens…


Print Friendly, PDF & Email

# Korea-Update: US-Militärgeheimdienste: Raketenstart in Nordkorea steht unmittelbar bevor, Vorbereitungen an Abschussbasen abgeschlossen; Top-Admiral; US-Streitkräfte können Missile abschießen (today)

# Messerattacke an Texas-Uni: 14 Verletzte! Schreckensszenen am Campus der „Lone Star University“ nahe Houston, als ein in schwarz gekleideter Amokläufer durch Gebäude lief und Studenten mit einem Seziermesser teils schwer verletzte. Zeugen berichten, wie das Blut aus den Opfern spritze. Viele wurden im Nacken oder an der Gurgel getroffen. Schmerzensschreie hallten durch die Gänge. Der Täter (21), ein Student, leidet an einem Gehörschaden. Als er von drei Heldenstudenten zu Boden gerissen wurde, wimmerte er: „Ich gebe auf! Ich gebe auf!“ 12 Opfer landeten im Spital. Das Motiv ist noch unklar.

# UFO-Film soll Existenz von Aliens beweisen: Der Film „Sirius“ (US-Premiere 22. April) des prominenten UFO-Forschers Steven Greer soll die Beweise über einen gefundenen, winzigen Alien-Körper enthalten, inklusive einer medizinischen Analyse. „Wir haben die Chance, die Existenz einer extraterrestrischen, biologischen Einheit (EBE) zu beweisen“, so Greer. Das handgroße Wesen soll in der chilenischen Atacama-Wüste gefunden worden sein.

# Extremwetter in den USA: In Denver stürzten die Temperaturen binnen Stunden um fast 30 Grad, bevor Denver von einem Schneesturm lahmgelegt wurde (468 Flüge gestrichen). Durch den Aufprall der Kaltfront auf die erste Frühlings-„Hitzwelle“ (New York: 28 Grad) sind Unwetter mit Hagel und Tornados vorhergesagt.

# Die Horror-Abtreibungsklinik: Immer grimmigere Details im Prozess gegen Philadelphia-Abtreibungsarzt Dr. Kermit Gosnell (72), der sieben Babys und eine Mutter tötete. Eine ehemalige Schwester sagte aus, dass ihr der Doc eine Glasvitrine mit einem schreienden Baby ohne Augen und Mund übergab und sie aufforderte, es zu entsorgen. Die Frau: „Es klang wie ein kleiner Alien“.

# Abstimmung über Obamas-Initative für striktere Waffenkontrollen jetzt für Donnerstag erwartet

# „Watergate“: Republikaner Mitch McConnell bei Strategiebesprechung abgehört, wollte mögliche Opponentin, Schauspielerin Ashley Judd, als „emotional instabil“ und „gottlos“ diffamieren! Das Abhörgerät war in dem Zimmer offenbar versteckt, der Senatsminderheitsführer schaltete das FBI ein, sprach von „nixonischen Watergate-Taktiken“. Aus dem Gespräch geht hervor, dass sein Team Ashleys vergangene Depressions-Erkrankungen hervorkehren wollte. Die Tapes wurden von „Mother Jones“ veröffentlicht, die letzten Herbst auch Mitt Romney „47 Percent“-Kommentare publizierte.

# Analyst: iPhone 5S soll in verschiedenen Schirmgrößen erhältlich sein

# Letterman nimmt Lindsay Lohan auseinander: Fragt sie, von welcher Sucht sie in der Reha befreit werden soll. Dann direkt: „Hast du ein Suchtproblem?“ Lohan wirkte schockiert, kontert dann doch: „Du hörst dich an wie Dr. Phil..“ Ob es der Alk sei, wollte der Latetalker wissen: „Trinkst du zuviel?“ Lohan behauptete verlegen, dass sie mit ihm ja alles vorher besprochen hätte.

Previous Wieder ein Uni-Amoklauf: Diesmal mit einem Messer....
Next 4/11: Weiner?