Print Friendly, PDF & Email

# US-Geheimdienste: Nordkorea kann Raketen mit Atombomben bestücken! Laut einer von der „US Defense Intelligence Agency“ angefertigten Studie verfüge Pjöngjang über die Technologie zur Herstellung von Nuklearraketen, wurde bei einem „Hearing“ Donnerstag von Senator Doug Lamborn nach einer De-Klassifizierungs-Panne des Pentagon enthüllt. Stimmt die Einschätzung, hätte Nordkorea enorme technische Fortschritte bei seinem Atomwaffenprogramm gemacht. Probleme gäbe es jedoch mit der Zielgenauigkeit der Raketen, das gesamte Waffensystem wurde dazu noch nie getestet.
+ Diplomatie: John Kerry versichert in Seoul Südkorea die volle US-Solidarität.

# Jetzt spricht die Mutter von Vergewaltigungsopfer, das in Selbstmord getrieben wurde: Die Kanadierin Rehtaeh Parsons (17) erhängte sich nachdem ihre Vergewaltiger Tatfotos im Web verbreiteten. Ihre Mutter Leah Parsons rüttelte mit der Enthüllung des Martyriums auf Facebook die Welt auf, jetzt berichtet sie in der „Daily Mail“ über weitere Attacken gegen ihre Tochter – selbst nach dem Selbstmord: Sie hätte verdient, zu sterben, schrieben einige, weiter wird sie als „Schlampe“ beschimpft. Die Hacker-Gruppe Anonymous hat hingegen Rache für Rehtaehs Tod angekündigt: Die Vergewaltiger sollen geoutet werden.

# Tödlicher Tornado-Ausbruch: Ein gigantisches Sturmtief forderte bis Donnerstagabend mindestens zwei Tote: Ein Mann starb in Mississippi in einem Tornado, eine Frau erfror in einem Blizzard in Nebraska, als sie von ihrem liegengebliebenen Haus zu Fuß nach Hause wollte. Beim Durchmarsch der Kaltfront an die Ostküste waren für die Nacht auf Freitag weitere, verheerende Tornados und Unwetter vorhergesagt.

# Messerstecher an der Texas-Uni: Hatte „Hannibal-Lecter“-Fantasien! Dylan Quick, der 14 Studenten verletzte, gestand der Polizei seine Vorstellungen, Gesichter von Menschen zu schneiden und als Masken zu tragen. Er fantasierte auch über Kannibalismus und Nekrophilie. Er hatte auch zahlreiche Bücher über Massenmörder und Amokläufe gelesen.

# Lobbying der Newtown-Familie rettete zumindest vorläufig Minimal-Kompromiss bei Waffengesetzreform
# Washingtoner „Newseum“ stellt erstmals Gegenstände der Kennedy-Ermordung aus

# Aufregung um Jay-Zs „Kuba-Rap“: Nachdem Florida-Politiker wegen seines Trips mit Frau Beyonce mit Untersuchungen drohten, schlug Jay-Z zurück – rappend. Doch dabei brachte er Obama in Bedrängnis: Der hätte ihm aufgetragen, sang Jay-Z, sich still zu verhalten, da sonst ein Amtsenthebungsverfahren eingeleitet werden könnte.

# PC-Verkäufe brachen 13,9 % in ersten Quartal ein: Windows 8 gilt als gescheitert

# Lindsey Vonn feuert Tiger Woods beim „Masters“ an! Es ist der erste öffentliche Auftritt des neuen Superstar-Paares des Sports: Die Olympia-Siegerin klatschte – bereits ohne Krücken. Woods hatte jedoch eine mittelprächtige Runde: Er puttete zwei unter Par, dazu rutschte ihm auch noch eine „F-Bombe“ raus..
+ Hype um 14-Jährigen Golfstar Tianlang Guan aus China: Spielte erste Runde drei über Par, besser als Titelverteidiger Bubba Watson

# Jetzt hat auch Charlie Sheen die Nase voll von Lindsay Lohan: Bis zuletzt hatte er Lindsay unterstützt, ihr eine Gastrolle bei der Hit-Show Anger Management verschafft. Doch sie dankte ihm mit Allüren, erschien am zweiten Drehtag mit stundenlanger Verspätung. Lohan hätte alle als „Geiseln gehalten“, schimpfte Sheen. Auch Armreifen ließ sie mitgehen.