# Terror mit Rizin-Briefen: Möglicher Verdächtiger in Texas verhört! Der bereits zweite Rizin-Brief an US-Präsidenten Obama binnen weniger Monate wurde in einem Postzentrum außerhalb von DC abgefangen, das Secret Service eingeschaltet. Agenten würden laut NBC bereits einen Verdächtigen befragen: Seine Frau hatte verdächtige Materialien gefunden und die Cops alarmiert. Der Mann ist ein Armee-Veteran, der jetzt als Zivilist für das Verteidigungsministerium arbeitet. Er hat Verbindungen nach Shreveport (Louisiana), wo alle bisher entdeckten Briefe aufgegeben wurden. „Ich habe das von Gott gegebene Recht, Waffen zu tragen“, stand neben anderen Drohungen in den Schreiben: „Jeden, der meine Waffen holen will, werde ich ins Gesicht schießen!“ Der Sender ABC zeigte erste Fotos der tödlichen Briefe: Das Ultragift Rizin ist in orangefarbenen Klumpen und Flecken zu sehen.

# Neues Unwetterdrama in Oklahoma: Gewitterzellen zogen durch die Desasterzone von Moore, sorgten für neuerliche Panik unter den geprüften Bewohnern, von denen Tausende weiter in Hotels oder Notunterkünften leben. Am Nachmittag wurden zwei Tornados aus dem US-Staat gemeldet, das Ausmaß der Schäden blieb vorerst unklar. Im benachbarten Arkansas gab es Verletzungen und Verwüstungen. Eine explosive Wetterlage war für die ganze Nacht auf Freitag vorhergesagt.
+ Debatte in Oklahoma: Sollen wieder aufgebaute Schulen Tornado-Schutzräume erhalten?

# Schwere Vorwürfe des Vaters des getöteten Freundes der Boston-Bomber: Das FBI hätte Igrahim Todashew in Miami regelrecht exekutiert, klagte sein Vater bei einer Pressekonferenz in Moskau an. Der Tschetschene wurde getötet während einer Befragung über einen Dreifachmord in Boston, an dem auch Tamerlan Zarnajew beteiligt gewesen sein soll. Der 27-Jährige war unbewaffnet, so der Vater. (nbc)
+ Boston-Bomber Dschochar Zarnajew telefoniert mit seiner Mutter: „Alles ist in Gottes Händen…“

# Tödliche Strahlung im All erstmals genau gemessen: Der Rover „Curiosity“ maß beim 251-Tage-Trip zum Mars eine Belastung von 1,8 Millisievert pro Tag, auf der Erde sind es 3 MSv. pro Jahr. Gesucht wird nach schnelleren Antreiben zur Verkürzung der Reisezeiten.

# Neue Karriere: Über Sex-Skandal gestolperter Ex-CIA-Chef und Afghanistan-General David Petraeus beginnt als Berater der Wall-Street-Firma „Kohlberg Kravis Roberts“
# Skandale zeige Auswirkungen: Obamas Popularität sinkt auf 45 %
# Skandal um Bürgermeister von Toronto: Rob Ford log über die Existenz eines Videos, das ihn angeblich beim Crack-Rauchen zeigt
# Syrien-Politoffensive: John McCain posiert bei Besuch mit Rebellen-Kommandanten, der elf Pilger aus dem Libanon entführt hatte