Print Friendly, PDF & Email

# „New York Times“ attackiert die Clintons: Geldverschwendung und Grabenkämpfe bei Clinton Foundation enthüll! Kaum richtete sich Hillary Clinton bei der globalen Wohltätigkeitsorganisation ihres Mannes als Sprungbrett für den 2016-Wahlkampf ein, liefert das Blatt ein brutales Enthüllungsstück über Bill Clintons Rennomierprojekt: Die Organisation hätte die letzten Jahre trotz Rekordeinnahmen Millionenverluste gebaut, wäre zu einen „ausufernden Konzern voller Clinton-Getreuer“ verkommen, voller Misstrauen und Interessenkonflikten. Inmitten des Chaos würden nun auch Tochter Chelsea und Gattin Hillary ihre eigenen Süppchen kochen, so das Blatt.

# Wurde Reporter Michael Hastings aus dem Weg geräumt? Der Enthüllungsjournalist, dessen Portrait Afghanistan-General Stanley McChrystal den Job kostete, arbeitete vor seinem Tod an einer Geschichte über den gegenwärtigen CIA-Direktor John Brennan, so ein TV-Sender in San Diego. Hastings raste am 18. Juni mit seinem Mercedes gegen einen Baum. Davor hatte er Kollegen in einer kryptischen Email über FBI-Ermittlungen gewarnt. Laut den neuen Enthüllungen soll Brennan als Obamas Anti-Terror-Berater hinter der „Hexenjagd“ auf investigative Journalisten gestanden sein.

# TV-Star nimmt sich das Leben: Die ehemalige Kandidatin der US-Serie „The Bachelor“, Gia Allemand (†29), war von ihrem Freund Ryan Anderson hängend und bewusstlos Montag gefunden worden. Sie erlag nach zwei Tagen im Spital an Gehirn und Organversagen. Zuvor waren die Maschinen abgestellt worden. Das Motiv ist noch unklar.

# Drama beim Jackson-Prozess in LA: Ex-Frau Debbie Rowe brach im Zeugenstand zusammen als sie beschrieb, wie sich Ärzte gegenseitig beim Verschreiben noch „besserer Pillen“ überboten. Die Docs Arnie Klein und Steven Hoefflin hätten den Grundstein für Jackos Medikamentenabhängigkeit gelegt, Conrad Murray, so Rowe, hätte ihn „dann getötet“. Sie erzählt auch, welch große Angst Jackson vor Schmerzen hatte.

# Michael Douglas und Katherine Zeta-Jones in 300-Millionen-Dollar-Rosenkrieg: Laut dem „National Enquirer“ kämpfe des Superstar-Paar vor allem um das Sorgerecht um die gemeinsamen Kinder Dylan (13) und Carys (10). Vor allem sie will das alleinige Sorgerecht keinesfalls aufgeben, er aber nicht nachgeben. Laut dem Magazin hatte sich das Paar bereits im Vorjahr geheim getrennt, seither laufe der Scheidungskrieg um die Kids und das Vermögen.

# HIER lagert Scientology die dunkelsten Geheimnisse der Hollywood-Stars: Der „National Enquirer“ beschreibt eine als „Welcome Center“ getarnte, in einen Felshang in New Mexico gebaute Anlage. Dort sollen in Tresoren Akten über Tom Cruise, John Travolta, der Abtrünnigen Leah Remini oder anderer Stars liegen – darunter Unterlagen über Sex- und Schwulen-Affären, Drogenkonsum oder Video-Geständnisse, die ihre Karrieren zerstören könnten. Insider berichten, dass der Tresorraum wie eine Röhre aussieht, die tief in den Fels reicht. Die Anlage werde gar mit Scharfschützen bewacht.