Print Friendly, PDF & Email

# Rettet Kontrahent John McCain Obamas Syrien-Kriegsplan? Der einflussreiche Republikaner warnte nach einem Treffen mit Obama im Oval Office Skeptiker vor allem in seiner eigenen Partei, dass eine Ablehnung der Kriegsresolution „katastrophale Folgen“ für Amerikas künftige Glaubwürdigkeit haben würde. McCain forderte gemeinsam mit Senator Lindsay Graham aber auch mehr US-Militärhilfe für die Rebellen.
+ Provokation I: Russland schickt Parlamentarier-Delegation in die USA zu Gesprächen mit US-Kongress
+ Provokation II: Obama will sich beim G20-Gipfel mit russischen Homo-Aktivisten treffen
+ Dinner mit Baschar: Foto, das John Kerry mit seiner Frau beim Abendessen mit dem Syrien-Schlächer und seiner Frau vor dem Bürgerkrieg zeigt, sorgt für Aufregung

# „Iron-Oma“: 64-Jährige schwimmt 177 Kilometer von Kuba nach Florida! „Gib niemals auf“ lautete die Botschaft der Langstreckenschwimmerin, als sie nach 53 Stunden im Meer in Key West erschöpft an Land taumelte. Ihre Lippen waren aufgeschwollen, das Gesicht aufgedunsen, ihre Worte kaum verständlich. Die Großmutter reckte zittrig die Faust zur Siegerpose: „Du bist nie zu alt, um dir deine Träume zu erfüllen“, sagte Nyad triumphierend. Sie schaffte den Rekord beim 5. Anlauf, zum ersten Mal versuchte sie das Meer voller Haie, Quallen und gefährlicher Strömungen vor 35 Jahren zu durchqueren. Bei den jüngsten Anläufen scheiterte sie an den Höllenqualen durch Quallenstiche.

# Alarm in den USA: Fukushima-Strahlenwassr soll 2014 US-Westküste erreichen! Die radioaktive „Unterwasserwolke“, die durch dem Austritt an verstrahltem Wasser (vor allem mit Cäsium 137) nach dem Atomunfall 2011 entstand, überquerte durch Strömungen den Pazifik, so eine Studie. Die Strahlungswerte sollen aber unter den Höchstwerten der Weltgesundheitsbehörde WHO liegen.

# Gefängnisse des Todes: 14 Insassen starben in Haftanstalten in Texas wegen extremer Hitze, so eine Gerichtsklage, der sich nun sogar die Gewerkschaft der Gefängniswärter anschloss. Die Temperaturen in den Zellen erreichten bis zu 54 Grad.

# Studie: Chefs mit mieser Bilanz kassieren Millionen! 40 Prozent der höchstbezahlten CEOs Amerikas hinterließen enttäuschende Geschäftsresultate. Bei der Untersuchung wurden die Ergebnisse von 241 Chefs während der letzten 20 Jahre protokolliert. Fast die Hälfte der Bosse mit Millionengagen wurden entweder geschasst, mussten um Rettung ihrer Firmen ansuchen oder steuerten sie in die Pleite. Kritisiert werden auch die Abschiedspakete („Golden parachutes“), die im Schnitt bei $48 Mio. liegen.