# Krieg der Worte in US-Haushaltskrimi, aber kaum Fortschritte! US-Präsident Barack Obama und Rivale John Boehner prallten Mittwoch in wahren Redemarathons aneinander: Obama warf in einer 66 Minuten langen Pressekonferenz den Republikanern wieder Erpressung vor, Boehner beklagte bei gleich zwei Auftritten vor den Pressemikrophonen, dass Obama jegliche Verhandlungen abblocke. Doch am Abend gab es doch noch Indizien für einen möglichen Deal: White House und Republikaner könnten sich auf eine kurzfristige Anhebung des Kreditrahmes einigen, gefolgt von Budgetverhandlungen. Die Uhr tickt: Es bleiben nur mehr acht Tage zur Abwendung einer US-Pleite mit katastrophalen Folgen für die Weltwirtschaft. Die Finanzmärkte werden bereits nervös: Anleger stoßen bereits US-Anleihen ab, der Dollar.
+ Jetzt bringt Government Shutdown Menschen in Lebensgefahr: Die Journalistin Cathy Fryne (43) hatte sich bei einer Wanderung in der Chihuahuan-Wüste in Texas verirrt, da der Hauptpfad wegen der Verwaltungsstilllegung geschlossen war. Sie wurde nach vier Tagen nackt, dehydriert und voller Kaktusstiche gefunden.
+ Ist Shutdown auch an Salmonellen-Ausbruch mitschuld: 300 Menschen erkrankten in 18 Staaten, der Zwangsurlaub von Lebensmittelinspektoren könnte dazu beigetragen haben. Die CDC holte 10 Mitarbeiter zurück

# Milliarden-Klage gegen die UNO: Soldaten schleppten tödliche Cholera in Haiti ein! Die Epidemie brach zehn Monate nach dem Horrorbeben 2010 nahe Port-au-Prince aus und breitete sich in den Flüchtlingslagern rasant aus (ÖSTERREICH berichtete). Bis heute starben über 8000 Opfer. Heute Mittwoch reichen Familienmitglieder von 700.000 Cholera-Opfern eine Sammelklage gegen die Vereinten Nation in New York ein. Sie verlangen mehrere Milliarden Dollar Schadenersatz. Die UN behauptet, sie sei gegen solche Klagen immun. Soldaten aus Nepal hatten Exkremente aus Toiletten eines Camps in einen Fluss rinnen lassen – so gelangten die tödliche Bakterien in die Wasserversorgung für Millionen.

# Die große Show des Jahrhundertkometen ISON beginnt: Hobby-Astronomen schossen mit Teleskopen von der Spitze des Mount Lemmon spektakuläre Fotos, die den Himmelskörper mit einem grünen Schweif zeigen nach dem Vorbeiflug am Mars. Auch dem Österreicher Michael Jäger gelang eine Prachtaufnahme von ISON.

# NYPD-Undercover-Cop zählte sogar zu den Angreifern der Biker-Gang in New York: Immer blamabler werden die Enthüllungen für die New Yorker Polizei nach der Attacke auf den SUV-Fahrer Alexian Lien durch eine Horde brutaler Motorradfahrer. Jetzt wurde bekannt, dass einer der sechs Cops in der Horde sogar selbst Hand anlegte. Er hatte die Scheibe des Wagens mit den Fäusten eingedroschen. Der Polizist log zuerst, er wäre nicht eingeschritten, um sein „Cover“ nicht zu verraten. Er wurde verhaftet.