# Randale: „Tea Party“-Aktivisten reißen Barrikaden vor dem White House nieder, schwingen Konföderationsfahnen und verlangen Impeachment von Obama
# IMF-Chefin Christine Lagarde warnt USA: Überschreiten des Kreditlimits wird „massive Störungen“ der Weltwirtschaft verursachen

# Horror-Szenario: 1000 Hochhäuser könnten in LA in Starkbeben einstürzen! laut Recherchen der „LA Times“ würde der gefürchtete „Big One“ zum Kollaps unzähliger, vor allem älterer Hochhäuser führen. Tausende Opfer seien zu befürchten, so das Blatt. Die Stadtbehörden wüssten über den fehlenden Bebenschutz seit 40 Jahren Bescheid, doch hätten die Gebäudebesitzer nicht gezwungen, die Bauwerke zu verstärken.

# Berühmter Mordfall in New York nach 22 Jahren geklärt: Cousin tötete „Baby Hope!“ Der Krimi hielt die Metropole 1991 in Atmen: In einem Park wurde in einer Kühlbox die Leiche eines Kleinkindes gefunden, das Opfer „Baby Hope“ benannt. In der Vorwoche gab die New Yorker Kripo erstmals den Namen des Mädchens bekannt: Anjelica Castillo (†4). Jetzt gestand der Mörder die Tat: Ihr Cousin Conrado Juarez (52) hatte das Kleinkind sexuell missbraucht, geschlagen und erstickt. Sie wurde gefesselt, nackt und mit Blessuren in der Kühlbox gefunden.

# Nach Schneesturm: Rinder-Farmer stehen vor dem Nichts! Die Prärie von South Dakota ist übersät mit den Kadavern von bis zu 100.000 Rindern, die in einem frühen Blizzard mit einer Rekordhöhe von 1,2 Metern Schnee erfroren. Viele Farmer verloren die Hälfte ihrer Herden, stehen vor dem finanziellem Ruin.

# Vor dem 50. Jahrestag der Kennedy-Ermordung: „Life“ erinnert an das Leben der Präsidentenlegende JFK mit neuem Bildband! Das diese Woche erscheinende Buch „The Day Kennedy Died“ zeigt seltene Schnappschüsse aus JFKs Privatleben – und eine Sequenz an Bildern des Attentats am 22. November 1963.