# “Occupy“-Bürgerneister vor Erdrutschwahlsieg: Der linke Politiker Bill DeBlasio, der gerne ausschläft und sogar einen Termin um 11:30 Uhr verpasste, ist Top-Favorit für die Wahl zur Bloomberg-Nachfolge am Dienstag. DeBlasio ist der “coolste Mayor” in der Stadtgeschichte: Seine afroamerikanische Frau ist eine ehemalige Lesbe, sein Teenager-Sohn wurde mit Riesenafro zum Kult im Big Apple.
+ New York als sicherste Stadt Amerikas? Die Mordrate in der Weltmetropole fiel auf niedrige Werte wie in den Fünfzigern, 279 Morde gab es heuer, zum Höhepunkt der Gewaltwelle starben im Jahr 1990 2245 Opfer. New York liegt bereits auf Rang 4 der sichersten US-Städte mit über 250.000 Einwohnern.

# Hillary zur 2016-Kandidatur gedrängt: Mir Senator Chuck Schumer sprach sich der bisher höchstrangige Demokrat für die Kandidatur der Ex-Außenministerin zur Obama-Nachfolge aus. 2016 ist “Hillary-Time”, so der Politiker bei einem Parteievent im berühmten Vorwahlstaat Iowa. Der Aufruf kommet 26 Monate vor der ersten Stimmabgabe in den Primaries.

# LAX-Killer Paul Ciancia (23) droht Todesstrafe: Der Amokläufer wollte laut einem sichergestellten Manifest der TSA „Angst bis in die Knochen” einjagen. Das FBI hat die Tat in der Mord-Anklage vollständig rekonstruiert. Ciancia ließ sich von einem ahnungslosen Freund zum Flughafen führen, in einer Tasche hatte er ein Sturmgewehr und drei Magazine. Er handelte allein, behauptet er in dem Schreiben. Er schoss auf TSA-Beamten Gerard Hernadez zuerst aus nächster Nähe, feuerte dann auf andere Beamte, kehrte zurück und schoss nochmals auf Hernandez, der später starb. Ciancia, der im Mund getroffen wurde, liegt im „Ronald Reagan UCLA Medical Center“ weiterhin in kritischem Zustand. Er ist noch nicht vernehmungsfähig. (cnn) In dem Schreiben verbreitete Ciancia wilde Verschwörungstheorien wie die Gefahr einer “totalitären Weltregierung”.
+ Panik: Flughafen-Terminal in Birmingham (Alabama) evakuiert wegen anonymer Drohungen

# Erstes Foto: Witwe des JFK-Killers Lee Harvey Oswald, Marina Oswald (72), in Texas fotografiert , lebte in Angst vor Sowjet-Agenten und lehnte ein $3-Mio.-Angebot für Interview vor 50. Todestag ab.

# TV-Star Dr. Phil McGraw vor der Ausstrahlung des ersten Interviews von Cleveland-Opfer Michelle Knight: “Kein Interview hat mich so aufgewühlt wie dieses”, so der Anchor. Knights Erinnerungen an den Horror laufen Dienstag und Donnerstag