Print Friendly, PDF & Email

# „House of Horrors“ in Arizona: Drei Kinder eingesperrt und mit lauter Musik gefoltert! Die drei Mädchen (12, 13, 17) wurden in einem völlig verdreckten Haus in Tucson (Arizona) von der Mutter Sophia Richter und Stiefvater Fernando Richter in ihren Schlafzimmern eingesperrt. Dort spielte nonstop laute Musik. Von außen war nichts zu hören, da die Räume schalldicht gemacht wurden. Die Folterkammern waren mit Alarmsystemen samt Video-Überwachungskameras gesichert. Den zwei jüngeren Mädchen gelang die Flucht, sie liefen zu Nachbarn, die 911 anriefen. Die Polizei fand dann die dritte Schwester noch eingesperrt in dem Haus. Die Kinder erzählten, dass sie einzeln gefangen gehalten wurden und sich seit zwei Jahren nicht mehr sahen. Die Kinder waren völlig verdreckt und unterernährt. Seit vier bis sechs Monaten hätten sie nicht mehr gebadet. Die 17-Jährige führte ein Tagebuch, machte seit eineinhalb Jahren darin Aufzeichnungen. Der Stiefvater soll sie auch sexuell missbraucht haben.

# NSA schnüffelte nach Porno-Vorlieben bei Terror-Verdächtigen: Der Geheimdienst protokollierte Webaufrufe pornographischer Sites durch Islam-Prediger, die laut Ansicht der Ermittler Gruppen radikalisieren würden. Mit der “Schmutzwäsche”, so brisante Dokumente aus dem Fundus von Ed Snowden, sollte der Ruf der angeblichen Aufwiegler untergraben werden.

# Scheidung zwischen Demi Moore und Ashton Kutcher offiziell: Kutschers Staranwältin Laura Wasser reichte, wie TMZ jetzt berichtete, die finalen Papiere am Dienstag bei Gericht ein. Die Ehe, die 2005 begann, ist damit beendet. Das Paar hatte sich nach seinen Seitensprüngen schon 2011 getrennt. Demi war mit ihrer Forderung nach Unterhaltszahlungen abgeblitzt, doch er zeigte sich großzügiger als er sein hätte müssen. Heiratet Kutcher jetzt seine – möglicherweise schwangere – Freundin Mila Kunis?