Print Friendly, PDF & Email

# Wurde Promi-Hacker “Guccifer“ verhaftet? Laut rumänischen Medien nahm die Polizei dort einen der notorischsten Hacker der letzten Jahre fest. Unter dem Pseudonym Guccifer hatte der Cyber-Gangster Privatbilder von Ex-Präsidenten Georg W. Bush beim Ölgemälde-Malen veröffentlicht oder private Emails von Kriegshelden Colin Powell, die eine Affäre belegten. Marcel Lazar Lehel (40) soll sich seit Mittwoch in der Stadt Arad in Polizeigewahrsam befinden. Guccifer hatte auch Hollywood in Angst und Schrecken versetzt, als er private Fotos, Emails, Kontaktlisten und Kreditkarten-Nummern von Stars wie Leonardo DiCaprio, Robert Redford oder Warren Beatty hackte. Guccifer hatte einst sogar das Drehbuch des Staffel-Finales der Kult-TV-Serie Downton Abbey publiziert. Laut dem “Romanian Insider” hatten US-Behörden mit den Rumänen bei der Verhaftung eng kooperiert.

# Studie: Facebook könnte bald 80 Prozent seiner Nutzer verlieren! Forscher an der „Princeton University” verglichen den Aufstieg des „Social Network”-Giganten mit einer Virus-Epdemie und kündigen einen ebenso rasanten Abstieg des Internet-Riesen an. Mittels epidemiologischer Modelle wurde ermittelt, dass Facbook längst den Höhepunkt überschritten hätte und es bereits bergab gehe. Zwischen 2015 und 2017 sollen dann über drei Viertel der Nutzer nicht mehr “Gefällt mir!” klicken. Laut dem Konzern nutzen heute 874 Millionen den Dienst. Chef Zuckerberg musste jüngst bereits selbst einen Abwanderungstrend unter Teenagern zugeben.

# Nackte Frau springt von einem Hochhaus in Beverly Hills in den Tod! Die Frau tauchte am Dach eines 15-stöckigen Gebäudes auf, eingetroffene Polizisten sprachen mit der noch nicht identifizierten Frau. Das Krisen-Team des LAPD redete ihr “mehrere Stunden lang zu”, so ein Sprecher. Am Ende sprang sie doch unweit des Rodeo Drive mit den Luxus-Geschäften.

# Müde Eltern hinterlassen Brief an Kinder: Bitte lasst uns mal ausschlafen! Samantha Manville und ihr Gatte aus Pasco (US-Staat Washington) waren ausnahmsweise länger auf – und wollten zur Abwechslung länger dösen als die übliche Tagwache ihrer Kids Alexia (10) und Liam (8) um 7 Uhr. Sie verfassten eine Brief. “Gooß Morning Kids”, stand da, Mom und Dad seien schläfrig diesen Morgen, sie sollten nicht an die Türe klopfen, außer in einem Notfall. Dann die Instruktionen: Die Kinder dürften Cerial haben zum Frühstück, fernsehen und Wii speilen, aber nicht zum Haus ihrer Freunde laufen oder Snacks essen. Tatsächlich: Um 10 Uhr wachten die Eltern auf. Der Brief ist ein Hit im Web.

# Arnie brauchte Extra-“Klappen“ bei Ping-Pong-Werbung: Ex-Gouverneur Schwarzenegger streifte für seine “Bud Light“-Super-Bowl-Werbung coole drei Millionen Dollar ein, doch der Dreh soll nicht einfach gewesen sein. Denn Arnie könne laut Page Six überhaupt nicht Ping-Pong-Spielen. Er haute so oft daneben, dass unzählige Wiederholungen nötig wurden. Der Spot soll zwei Minuten lang am 2. Februar beim Super-Bowl laufen, mit 12 Millionen Dollar die teuerste Werbung aller Zeiten werden.
+ Scherzbold: Arnie verkleidet sich als Trainer im legendären „Gold Gym“ in Venice