Print Friendly, PDF & Email

# Schwerer Zwischenfall bei Landung auf US-Airport: Wegen arger Turbulenzen gab es beim Landeanflug auf den Flughafen in Billings (Montana) mehrere Verletzte, drunter drei Flugbegleiter. Zeugen berichteten über chaotische Szenen an Bord; Eine Frau wurde an die Decke geschleudert, einer Mutter wurde ihr Baby aus den Armen gerissen. Fluggäste schrieen panisch. Der Kapitän von Flug 1676 rief einen “medizinischen Notfall” aus.

# Tötete die Satans-Killerin bis zu 100 Opfer? Der Fall einer möglichen Satans-Kult-Massenmörderin weitet sich aus: Miranda Barbour gab bereits den Mord an einem über Craigslist mit einem Sex-Angebot in die Falle gelockten Mannes mit 20 Messerstichen in Sunbury (Pennsylvania) zu. Doch in einem Interview behauptet sie, in fünf US-Staaten als Mitglied eines Satanskultes in Alaska dutzende “böse Menschen”, wie sie sagte, ermordet zu haben. Weniger als 100, gab sie gegenüber einer Reporterin an. Sie wäre besessen von ihrem satanischen “Alter-Ego” namens “Super Miranda” gewesen. Sie behauptete auch, für jedes Oper eine Kerbe in das Tatmesser geritzt zu haben. Das FBI geht bereits ungelösten Mordfällen nach.

# US-Kriegsmarine installiert „Star Wars“-Waffen auf Zerstörer! Auf der USS Ponce sollen bereits im Sommer Laserkanonen montiert werden, die feindliche Drohnen abschießen können. Der Einsatz neuer RAIL-Schusswaffen, die Projektile mit Hyperschall-Geschwindigkeit abfeuern, ist im nächsten Jahr geplant.

# Frau bringt eineiige Vierlinge zur Welt: Eigentlich dachte Kimberly Fugate (42) aus Mississippi, mit Drillingen schwanger zu sein. Doch dann brachte sie im “Universität of Mississippi Medical Center” plötzlich vier Mädchen zur Welt. Das dritte Kind war gerade wie erwartet entbunden, als der Arzt rief: “Mehr Beine…” Laut Experten sind eineiige Vierlinge extrem selten.

# Firma plant WiFi für alle aus dem All: Der “Media Development Investment Fund“ (MDIF) in New York will 2015 hunderte Minisatelliten in eine Erdumlaufbahn schicken, die Highspeed-Internet in die entlegensten Ort der Erde funken sollen, inklusive repressiver Staaten wie Nordkorea. Die Finanzierung des Projekt “Outernet” soll private Investoren übernehmen. Laut Angaben des Konsortiums haben derzeit nur 60 % der Erdenbürger Zugang zum Internet, der Datenstrom aus dem All soll mehr Menschen den Zugang ermöglichen.

# Verweste Leiche eines Studenten auf Uni-Canpus gefunden: Nicholas Barnes (20) wurde eine Woche nach seinem Verschwinden im Zimmer eines Studentenheims an der “University of Chicago” entdeckt. Er lag mit dem Gesicht am Boden. Der Tote wurde nach Berichten über “bestialischen Gestank” gefunden. Es gibt keine Hinweise auf ein Verbrechen.

# Venezuela an der Kippe: Regierung und Opposition rufen für Dienstag zu Demos auf! Präsident Nicolas Maduro will heute tausende Ölarbeiter aufmarschieren lassen als Gegenmaßnahme zur geplanten Demo des Oppositionsführers Leopoldo Lopez. Der verlegte die Demo, zu der Anhänger in weiß gekleidet erscheinen sollen, kurzerhand auf einen anderen Ort in der Hauptstadt Caracas, um ein Blutbad zu verhindern. Lopez wurde wegen “Verhetzung” mit der Verhaftung bedroht. Bei Straßenkämpfen zwischen Demonstranten und der Polizei letzten Mittwoch starben drei Menschen.