Print Friendly, PDF & Email

Die Umfragewerte des US-Präsidenten dümpeln weiter, trotz passabler Wirtschaft und derzeit auffällig weniger Pleitekrisen. Vielleicht liegt es an seiner immer bizarreren Abgehobenheit. Die letzten Tage müssen den rackernden Mittelschichtlern, deren Löhne seit Jahren flatlinen, so richtig sauer aufgestoßen sein: Obama verbrachte das Wochenende beim Golfen mit Millionären und Milliardären, darunter Oracle-Gründer Larry Ellison.

Dazu kam auch noch ein Schuss Heuchelei: Der US-Präsident hatte am Freitag bei zwei Auftritten nahe Fresno die Dürre in Kalifornien beklagt und rief zum gemeinsamen Verzicht zur Bewältigung der Wasserknappheit auf. Doch dann schwang er das Golfeisen auf den exklusivsten Plätzen in der Wüste von Palm Springs, die seit langem im Visier von Umweltschützern wegen der enormen Wasserverschwendung sind.

Obama spielte laut „Time“ eine Runde am Samstag am teuersten Golfplatz der Gegend am Sunnylands Estate, gebaut von Milliardär Walter Tannenberg. Am Folgetag wurde am wunderschönen „Porcupine Creek“-Golfplatz geputtet. Für das frische Grün benötigen die insgesamt 124 Golfplätze im Coachella Valley 17 % der gesamten Wasserversorgung. Jeder der Plätze verbraucht pro Tag wegen des heißem Klimas bis zu 3,8 Millionen Liter Wasser zur Bewässerung der Grundflächen. Obama suchte sich für sein Golfwochenende dazu die exklusivsten und Wasser-intensivsten Plätze aus.

Irgendwie scheint Obama, der aus einfachen Verhältnissen stammt, das Präsidenten-Dasein Spass zu machen, er wirkt immer lockerer im Umgang mit den CEOs von Corporate America und  Strippenziehern der US-Finanz. Dass die nicht viel „Change“ zu befürchten haben, ist längst klar.

Eher gekünstelt wirken hingegen Obamas Auftritte für den Rest des Wahlvolkes. Dienstag kündigte er etwa strengere Abgasbestimmungen für LKWs an. Obama redete dabei wieder über die wachsenden Einkommensunterschiede und die strauchelnde Mittelklasse – seinem neuen Leitthema. Dass nach der eleganten Teleprompter-Rede wie immer kaum „Hope“ bleibt für eine Umsetzung der Initiativen, an das hat sich Amerika  gewöhnt. Vor allem wenn er gerade vom Golfen mit Milliardären kommt.