2/27: Zodiac-Killer?


Print Friendly, PDF & Email

# Enthüllt: FBI hatte einen Maulwurf innerhalb Al-Kaidas, der Osama Bin Laden traf! Der Informant war ein ehemaliger Fahrer des “Blinden Scheichs” Omar Abdel-Rahman, der die erste Bombenattacke gegen das WTC 1993 orchestrierte. Der Mann half, einen Al-Kaida-Anschlag gegen die “Masonic Lodge” in LA zu vereiteln. Sein “Handler” beim FBI-Büro in LA überzeugte den Insider, Bin Laden bei einer Überseereise zu treffen. Er berichtete danach, dass der Terrorchef internationale Operationen finanziere. Das FBI verheimlichte die Existenz des Maulwurfes jedoch während den Hearings der 9/11-Komission.

# Ist DAS der „Zodiac-Killer”? Ein Mann in New York behauptete jetzt, er wäre ein guter Freund des Serienmörders gewesen und der hätte ihm die Taten gestanden. Louise Myers offenbarte Randy Kenney im April 2001 das Geheimnis, kurz bevor er an Leberzirrhose verstarb. Myers behauptete, dass er als 17-Jähriger junge Paare ermordete, mit denen er in die Schule ging. Er sei wütend gewesen, da seine Freundin mit ihm Schluss machte. Der Zodiac-Killer sorgte Ende der 60iger in San Francisco für Angst und Schrecken. Er erhielt seinen Namen, da er kryptische Briefe unterfertigt mit einem Tierkreiszeichen an Zeitungen schickte. Der Killer behauptete, 35 Opfer ermordet zu habe. Die Polizei brachte aber nur fünf Morde mit ihm in Verbindung, Der Mörder wurde nie gefasst.

# Richterspruch: YouTube muss Moslem-Hassfilm aus dem Angebot nehmen! Das 14-Minuen-Machwerk “Innocene of Muslims” vom Provokateur Nakoula Nakoula hatte im Sommer 2012 zu gewalttätigen Anti-US-Demonstrationen in Nahost mit Dutzenden Toten geführt. Doch bis heute ist der Kurzfilm auf abrufbar. Jetzt gab das “Ninth Circuit”-Berufungsgericht der Klage einer der Darstellerinnen, Cindy Lee Garcia, statt, die bei der Rolle hinters Licht geführt worden wäre, wie sie angab.

# Irre: Wissenschaftler empfiehlt Bau von Riesenwänden gegen Tornados! Die bis zu 300 Meter hohen Mauern sollten quer durch den Mittleren West gebaut werden und tödliche Wirbelwinde in der gefürchteten “Tornado Alley” verhindern, so Rongjia Tao. Die Mauern müssten neben der enormen Höhe auch 45 Meter breit sein, um jene Tornados begünstigenden Luftströmungen zu beeinflussen.

# Abrechnung eines Academy-Mitglieds: Bei der Show ist alles Glanz und Glamour, doch nun packte ein Mitglied der Academy aus, was viele wirklich von der heurigen Selektion an Filmen und Schauspielern hält. Es ist eine brutale Abrechnung: Beim Front Runner “12 Years a Salve” hätte es keinen großen Mut bedurft, den Film zu machen, so der Juror: Es gäbe bessere Filme als “Gravity” sogar in einem Planetarium, Julia Roberts sei “furchtgar”, Meryl Streeps Leistung “unterste Schublade” und Jared Leto würde sich “anbiedern”
+ Verregnte Oscars? Ein Sturm könnte die Roter-Teppich-Parada verhageln

# Die Justin-Bieber-Tapes: Neu veröffentlichte Aufnahmen zeigen den Skandal-Sänger nach der jüngsten Verhaftung in Miami, wie er bei einem Drogen-Test keine gerade Linie gehen kann. Bieber war zwar nicht im betrunken, doch hatte an dem Abend heftig gekifft und Pillen geschluckt. In einem weiteren Tape aus insgesamt zehn Stunden Video-Überwachung ist er zu sehen, wie er sich mit Liegestützen ertüchtigt.
+ Neuer Ärger: Polizei findet Marihuana in einem von Biebers SUVs in Atlanta

Previous TMZ: Kim Kardashian von schwarz bemaltem "Kanye" bei Wiener Opernball beleidigt
Next US-Wetterchaos ohne Ende: Sintflut in Kalifornien, New York droht Blizzard