# Heftige Kritik von US-Politikern und Piloten am skandalösen Murks der Malaysia-Behörden bei MH370-Ermittlungen! Die Ermittler hätten internationalen Experten wichtige Information nach dem Verschwinden der „Malaysian Airlines“-Boeing vorenthalten und vor allem die ersten kritischen Tage völlig vermasselt. Der Frust der US-Behörden ist beträchtlich, nachdem Kuala Lumpur nicht als verzögerte, stümperte und abblockte. “Die hatten wichtige Tage vergeudet mit einer Suche in Zentralasien, als längst klar war, dass die Maschine am ehesten im südlichen Korridor zu finden sei”, so Abgeordneter Michael McCaul. Eine ganze Woche sei deshalb verloren gegangen. Pilotenlegende Chesley “Sully” Sullenberger sagte auf CBS, dass die Fehler zu Beginn der Ermittlungen die Suche nach dem Jet etschwerten: „Jetzt sind wir in der dritten Woche und beginnen mit dem Einengen einer Suchzone, die immer noch fast so groß ist wie die USA”.
+ Neue Details über Geisterflug: Die Boeing 777 sank nach der scharfen Westkurve laut Radardaten des Malaysia-Militärs auf eine Flughöhe von 3600 Metern bevor sich die Spur über der Straße von Malakka verlor.

# Boston-Bombemopfer ein Jahr nach Anschlag verlobt! Es war eines der furchtbarsten Bilder: Jeff Baumann (28) wird nach der Explosion von zwei Splitterbomben am Zielgelände des Boston-Marathons von Helfern in einem Rollstuhl weggeführt, ein Bein ist abgerissen, das zweite unrettbar verletzt. Seine heutige Verlobte Erin Hurley (27) rannte damals beim Marathon. Jetzt ist Jeff mit zwei Prothesen wieder mobil. Das Paar erwartet im Sommer ihr erstes Baby. Sie richten in ihrem Haus in Carliste (Massachusetts) gerade ein Kinderzimmer ein. Baumans Biografie “Stronger” über den Horrortag und seinen Kampf zurück ins Leben erscheint am 8. April.

# Verzweifelte Suche nach Überlebende nach gigantischem Erdrutsch: Vier Tote wurden aus der Schlamm- und Geröllhalde, die im Ort Oso (US-Staat Washington) Häuser mitriss, bereits geborgen. 18 Menschen gelten noch als vermisst. Helfer kommen bei der Suche nur langem voran, da die Katastrophenzone instabil “wie Treibsand” ist, so die Behörden.

# Ölpest nahe Houston nach der Kollision von zwei Frachtschiffen: Ein Kahn mit einer Million Gallonen an dickflüssigem Öl schlug in der Galvaston Bay Leck, Crews mit Infrarot-Kameras dokumentierten das Ausmaß des Ölteppichs und verlegten erste Plastikschläuche (“Booms”) zur Eindämmung. Der Unfall kommt zum schlimmstmöglichen Zeitpunkt: Gerade wird die Ankunft von Zugvögeln in dem Naturparadies erwartet.

# Tragischer Mordfall: Engagierter Polizist von Suizid-Paar getötet! Robert German (†31) konnte es nicht erwarten, wieder auf Streife zu gehen, nachdem er vier Monate lang wegen einer Schulterverletzung hinter dem Schreibtisch saß. Am ersten Tag wollte er einem Paar helfen, als einer der beiden bei dem mysteriösen Vorfall in der ehemaligen Wohngegend von Tiger Woods das Feuer eröffnete und ihn tötete. Brandon Goode (†18) und die in England geborene Alexandra Hollinghurst (†17) wurden später in einer 2,5 Millionen Dollar teuren Villa tot mit Schusswunden im Kopf gefunden.

# Michelle Obama erobert China: Die US-First-Lady besuchte bei einem Höhepunkt ihrer China-Reise mit ihren Töchtern Sasha und Malia und ihrer Mutter die chinesische Mauer. Beeindruckt und gut gelaunt schritten sie über den historischen Mutianyu-Teil des gigantischen Bauwerks. Mrs. Obama bemüht sich bei ihrer Reise um einen kulturellen Austausch zwischen den beiden Giganten. (nbc) Die chinesische Presse gibt Michelle bisher gute Noten für Stil, Eleganz und Herzlichkeit.