4/18: XXX-Men…


Print Friendly, PDF & Email

# Skandal erschüttert Hollywood: Sex-Opfer erhebt schwere Vorwürfe gegen X-Men-Regisseur! Michael Egan hatte den Star-Regisseur Bryan Singer verklagt, bei einer dramatischen Pressekonferenz nannte er Details: Er wäre bei Sex-Partys von Singer mehrmals vergewaltigt worden, so der heute 30-Jährige. Er war damals minderjährig. Er und andere Teenager wären bei „wahren Orgien“ in einem Anwesen in Encino (bei LA) herumgereicht worden „wie Fleisch“, sagte Egan laut TMZ. Er und seine Mutter hätten die Vorfälle dem FBI und dem LAPD gemeldet, doch die keine Ermittlungen angestellt. Im Jahr 2000 wurde eine erste Klage eingereicht, doch Singer nicht namentlich erwähnt. Das angebliche Opfer sagte, dass Teenager bei den Partys nackt ins Pool mussten – und er von mehreren Männern vergewaltigt worden wäre.

# Wunder auf den Schienen: HIER überrollt ein New Yorker Subway-Zug Fahrgast – der unverletzt überlebt! Ein Handy-Video auf YouTube zeigt, wie der Mann auf den Gleisen in der Station 175. Straße sitzt und wie verrückt brüllt. Sein Freund wil ihn auf den Bahnsteig ziehen, doch er weigert sich. Schließlich rollt ein Zug der Linie A über ihn drüber. Der Mann wurde – körperlich unverletzt – zur psychischen Behandlung ins Spital eingeliefert. Der Vorfall passierte bereits am 28. Dezember, das Video landete erst jetzt im Internet. (dailynews)

# Baby in kritischem Zustand: Mutter brachte Säugling nach Crack-Kokain-Exzess in Motel-Badewanne zur Welt! Chrystal Hassall (37) war im siebenten Monat schwanger, als sie in einem 24 Stunden langen Drogen-Exzess in einem Motel in Gainesville (US-Staat Florida) abstürzte. Noch völlig berauscht setzten die Wehen ein, sie brachte das Kind alleine in der Badewanne zur Welt und durchtrennte die Nabelschnur mit ihren Zähnen. Das Baby schwebt in Lebensgefahr, die Frau wurde verhaftet.

# Neues Foto der letzten Hass-Botschaft von Boston-Bomber: Am 19. April wurde nach der größten Terror-Hatz in der US-Geschichte Dschochar Tsarnajew in einem Bootsversteck im Boston-Vorort Watertown schwer verletzt verhaftet. Sein Bruder Tamerlan starb Stunden vorher in einem Feuergefecht mit der Polizei: Der Sender ABC publizierte nun erstmals ein Foto des “Abschiedsbriefes”, den der Student an die Wand des Bootes kritzelte. Die Zeilen sind blutverschmiert, Sätze unterbrochen von den Löchern der Polizei-Kugeln. “Die US-Regierung tötet Unschuldige”, steht da: “Ich kann nicht zulassen, dass das ungestraft bleibt: Wir Muslimen sind ein Körper, wenn ihr einen von uns tötet, tut ihr uns allen weh”.
+ Richter entschied: Dschochar Tsarnajew darf die Autopsie-Fotos seines toten Bruders sehen

# Prozess gegen britischen Hassprediger Abu Hamza al-Masri (55) startete in New York! Der einäugige, amputierte Islam-Fanatiker hatte nach 9/11 in London zur Gewalt aufgerufen und Osama Bin Laden gepriesen, er wurde nach langem Rechtsstreit in die USA ausgeliefert. Abu Hamza muss sich wegen elf Anklagepunkten verantworten: Er hätte bei einem Entführungsfall 1998 im Jemen bei der Satelliten-Kommunikation einer Gruppe von Entführern geholfen, bei einer Attacke kamen dann vier Geiseln um. Er soll auch versucht haben, ein Al-Kaida-Trainingscamp im US-Staat Oregon zu organisieren. Abu Hamza kündigte an, dass er bei dem Prozess seine Meinung über die Terror-Attacken des 11. September verkünden wolle.

# Tragödie um US-Rapper: Abgetrennter Penis konnte nicht mehr angenäht werden! Eine Not-OP im Cedars-Sinai-Spital in LA scheiterte. Andre Johnson hatte sich Mittwoch selbst verstümmelt und aus dem zweiten Stock seiner Wohnung gestürzt. Der Webdienst TMZ grub ein altes Video aus, in dem der Rapper leicht wirr und fanatisch über „Gott“ redete. War das bereits ein Alarmsignal für die jetzige Wahnsinnstat?

Previous Rätsel im Privatjet mit US-Flagge am Teheran-Airport: Wer steckt hinter Geheimmission im Iran?
Next Mysteriöses Flugobjekt fotografiert: Ist das Amerikas jüngster Spionage-Flieger?