Neue, schockierende Details bei der Wahnsinnstat des Musikers Andre Johnson, der unter dem Künstlernamen Christ Bearer rappt. Laut „E! Online“ nahm der Rapper PCP, oder „Angel Dust“, eine der gefährlichsten Drogen, die zu Halluzinationen führt.

Er nahm ein Küchenmesser mit Wellenschliff, schnitt sich zuerst die Spitze des Penis ab, dann die Hoden, zuletzt den Rest des Gliedes. Dann hing er eine Weile am Balkon im zweiten Stock seines Apartmentgebäudes in North Hollywood. Die Polizei wollte ihn vom Sprung abhalten, doch er stürzte sich in die Tiefe.

Schwer verletzt wurde der Aufsteiger in der Szene, der mit der berühmten New Yorker Gruppe „Wu-Tan Clan“ zusammenarbeite, in ein LA-Spital gefahren. Die abgetrennten Fortpflanzungsorgane konnten nicht mehr angenäht werden.