Print Friendly, PDF & Email

# Der meistgehasste Mann Amerikas: Donald Sterling bezeichnete Afroamerikaner als “dreckig”, hatte Sex mit Prostituierten! Der Milliardär und Eigentümer der Los Angeles Clippers, der für den größten Rassismus-Skandal seit Jahren sorgte, sah sein Privatleben in zahlreichen Gerichtsverfahren durchleuchtet. Er gab zu, dass er Ex-Mätresse Alexandra Castro 500 Dollar für “den besten Sex jemals” bezahlte, verklagte sie, da er ein Haus zurück wollte, das er ihr sechs Jahre vorher schenkte. Sterling musste 2,7 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen in Prozessen, nachdem er Schwarze und Latinos diskriminierte.

# Tragödie in New York: Paar stürzt sich gemeinsam von der „George Washington”-Brücke! Ein Mann und eine Frau konnten nach dem Sprung von der gigantischen Hängebrücke zwischen Manhattan und New Jersey nur mehr tot aus dem Hudson-Fluss geborgen werden. Das Paar, das laut Zeugen zwischen 35 und 40 Jahre alt war, wurde gemeinsam beim Gang über die Brück gesichtet, bevor sie sich 64 Meter tief in die Tiefe stürzten. Es wurden weder ein Wagen noch ein Abschiedsschreiben gefunden, die Behörden arbeiten an der Identifizierung der Toten, so die „Daily News“.

# Die Verlobung von George Clooney: Jetzt redet seine Mamma! Die Sensation ist perfekt, nachdem Reports über die Verlobung des Playboys ausgerechnet von der Londoner Kanzlei seiner Verlobten, Amal Alamuddin, mit einem Gratulationsschreiben offiziell gemacht wurden. “Ich bin total happy für ihn”, freut sich nun auch die Mutter des Hollywood-Stars, Nina Clooney, in einem Gespräch mit der Daily Mail: “Amal ist ein reizendes Mädchen”. Sie gab bekannt, dass er die Libanon-stämmige Briten-Beauyt und Rechtsanwältin bereits vor einem Jahr zu Hause vorgestellt hatte. Sie habe “brains und beauty” (Hirn und Schönheit) findet Mamma Clooney. Auf einem intellektuellen Level seien sie gleichauf, sagte die Mutter: “Das ist ihm sehr wichtig”. Damit scheint sie auch zu verraten, warum es Clooneys Model-Ex-Freundinnen wie Stacy Keibler oder Elisabetta Canalis nicht zum Traualtar schafften. (yourtango)