Print Friendly, PDF & Email

Er ist gerade der meistgehassteste Dad Amerikas: Marcus Crossland wurde gefilmt, als er seinem sechsjährigen Sohn an der Kante einer Skateboard-Rampe in einem Park in Jacksonville (US-Staat Florida) einfach einen Fußtritt gab. Der kleine Dino, ein versierter Skater, der jedoch Angst vor der 3,9 Meter hohen, vertikalen Holzrampe hatte, flog hinunter, seine Schmerzenschreie sind auf dem Video deutlich zu hören.

Der Rabenvater hingegen verließ die Rampe zornig.

Das wegen der schieren Gemeinheit an sich schwer anzusehende Video verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet. Der Vater soll sich gegenüber entsetzten Zeugen des Ausrasters zunächst verteidigt haben, dass der Junge eben „lernen müsse“.

Jetzt erteilte ihm der Eigentümer des Skater-Parks ein vorübergehendes Besuchsverbot. Der Vater muss offenbar die Nerven verloren haben, denn laut Besitzer Martin Ramos sind Vater und Sohn hier regelmäßige Besucher. Der Dad gibt seinem Sohn meist anerkennende High-Fives, so Ramos auf NBC.

Wegen des Videos ermitteln nun auch die Behörden für das Wohlergebenen von Kindern und Jugendlichen in Florida. Crossland soll der Vorfall „unendlich leid“ tun, war zu hören. Vor die Kamera getraute er sich freilich noch nicht…