Print Friendly, PDF & Email

# 43 Minuten Todeskampf: Oklahoma-Gouverneurin ordnet Untersuchungen nach Horror-Exekution an! Der Mörder Clayton Lockett starb Dienstagabend im Todestrakt des Staatsgefängnisses in McAlester erst nach 43 Minuten an einem Herzinfarkt, nachdem eine Vene „explodierte“, so der Gefängnisdirektor. Zeugen sahen, wie sich der Delinquent wand, von der Pritsche aufstehen wollte, Worte murmelte. Die Gefängnisleitung ließ daraufhin die Jalousien zum Raum mit den Zeugen schließen. Wie genau Lockett starb, bleibt unklar. Oklahoma-Gouverneurin Mary Fallin verteidigte zwar die Praxis der Todesstrafe, doch kündigte eine unabhängige Untersuchungen des Gift-Pfusches an. Die Henker hatten erstmal eine neue Kombination an drei Mitteln bei der Giftinjektion verwendet, doch der Delinquent blieb nach der Verabreichung des ersten Betäubungsmittels bei Bewusstsein. Eine umfassende Autopsie durch Gerichtsmediziner des Bundesstaates zur Klärung der genauen Todesursache wurde angeordnet. Der Skandal sorgte nicht nur weltweit sondern auch in den USA für große Aufregung: Das White House bezeichnete die Horror-Exekution als „inhuman“. Fallin hält trotz der vehementen Kritik an der Exekution eines weiteren Mörders, Charles Warner, fest, der ebenfalls gestern hätte sterben sollen.

# Kauft Oprah Winfrey nun die Los Angeles Clippers? Nach dem Boykott des Eigentümers des Basketball-Teams, Donald Sterling, nach rassistischen Aussagen und dem Drängen der NBA auf einen Verkauf des Teams wird die Liste möglicher Promi-Käufer immer länger: Talk-Diva Oprah Winfrey bekundete ihr Interesse, Filmmogul David Geffen oder sogar Oracle-CEO Larry Ellison, berichtete CBS. Box-Champ Floyd Mayweather Jr. will eine Gruppe an Investoren um sich scharen, die Sterling das Team abkaufen soll. Der Preis wird auf 700 Millionen Dollar geschätzt.

# Familie verirrte sich bei kurzem Wanderausflug: Überlebte drei Tage lang in der Wildnis! JR Kimbler (43) wollte mit seinem Kindern Dakota (11) und Jade (6) am Samstag einen kurzen Ausflug in den Congaree National Park in South Carolina machen. Sie verirrten sich, der Vater schickte noch ein SMS mit einem Hilferuf aus, dann ging die Batterie beim Handy aus. Erst nach 60 Stunden wurde die Familie gefunden. 80 Helfer hatten das Areal durchkämmt. Der Mann und die Kinder tranken Wasser aus Pfützen, in der Nacht kauerten sie zusammen. “Man muss glauben, ich wäre der schlimmste Vater der Welt”, sagte Kimbler nach er Rettung: “Aber immerhin konnte ich alle am Leben erhalten…”

# USA verliert bereits heuer Status als größte Wirtschaftsnation der Erde! China soll in Kürze die Supermacht überholen, die 1872 Großbritannien als führende Wirtschaftsmacht ablöste. Bisher war der dramatische Meilenstein für die Weltwirtschaft für 2019 erwartet worden. Die Zeiteng FT beruft sich jetzt auf Statistiken des “International Comparison Programm“ bei der Weltbank, die nach einer neuerlichen Beurteilung die Zahlen aufstrebender Nationen wie China stark nach oben revidierte: Demnach betrug das Bruttoinlandsprodukt Chinas in 2011 bereits 87 % jenes der USA. Basierend auf diesen neuen Zahlen würde China die USA heuer überholen.

# George Clooney ging vor Briten-Beauty Amal Alamuddin in die Knie und hielt mit Sieben-Karat-Ring um ihre Hand an! Weiter wird gestaunt, dass Hollywoods notorischster Schwerenöter nach über 20 Jahren und dutzende Freundinnen tatsächlich wieder verlobt ist. Und George gab sich richtig Mühe, berichtet jetzt „People“ über den dramatischen Moment: Zuerst wählte Clooney (52) sorgfältig einen Edelstein aus, der aus ethisch einwandfreiem Bergbau stammte. Am 22. April fasste er dann allen Mut zusammen, ging vor der brünetten Staranwältin libanesischer Abstammung auf die Knie und streckte ihr den Ring entgegen, berichtet das Magazin. Ihre Antwort ist bekannt, stolz trägt sie die Klunker seither am Ringfinger. Laut Insidern könnte die Hochzeit bereits im September stattfinden.