Print Friendly, PDF & Email

Der mysteriöse Tod einer ganzen Familie fesselt weiter die USA: Nach dem Ausbruch eines Feuers in einer Millionen-Villa in Tampa (US-Staat Florida), die US-Tennis-Profi James Blake seit einem Jahr an eine Familie vermietete, waren am Mittwoch vier Leichen gefunden worden. Die Bewohner des Hauses Darrin Campbell, seine Frau Kim und die Kinder Colin (19) und Megan (16) kamen in der Brand-Ruine um.

Jetzt bestätigte die Polizei frühere Berichte, dass die Oper allesamt erschossen wurden. Es könnte sich um ein Familien-Masskaer mit anschließendem Selbstmord durch den Patriarchen gehandelt haben, wird untersucht. Denn Campbell hatte Tage vor dem Tod der Familie „eine beachtliche Menge“ an Feuerwerkskörpern gekauft, so Sheriff Donna Lusczynski: Er bezahlte 650 Dollar. Der Mann erstand auch Benzin-Kanister.

Die Leichen wurden noch nicht eindeutig identifiziert, doch es dürfte sich mit Sicherheit um die Familie handeln, so die Polizei. Das Feuer brach nach Augenzeugen rasant aus, alles deutet auf Brandstiftung hin. Campbell hatte als Manager mehrerer Firmen gearbeitet, er hatte freiwillig die Buchhaltung der Schule seiner Tochter übernommen. Der Vater der toten Frau, Gordon Lambie, kann die Tragödie nicht fassen: „Ich habe meine ganze Familie verloren“, sagte der gebrochene Mann.