Print Friendly, PDF & Email

# Snowden – das Buch: Enthüller Glenn Greenwald packt in “No Where To Hide” über Outing des Whistleblowers aus! Der US-Reporter beschreibt erstmals in allen Details die dramatischen Stunden, als Snowden mit Hilfe von Greenwald und Doku-Filmerin Laura Poitras an die Öffentlichkeit ging. Unter den Enthüllungen: Greenwald war fest überzeugt, dass Snowden im Knast enden werde. Mit Galgenhumor scherzten sie über ihre künftigen Zellen in Guantanamo Bay. Snowden schlummerte trotz aller Aufregung im Hongkong-Hotel jede Nacht siebeneinhalb Stunden friedlich: Er wolle die letzten Tage, wo er noch einen weichen Polster habe, ausnutzen. Greenwald hält auch fest, wie er von Reporterhorden im Hotel gemobbt wurde und half, Snowden aus dem Hotel zu schmuggeln. Das Buch erscheint heute.

# “Armer“ Hedgefonds-Milliardär: Steven A. Cohen wird sein Penthouse nicht los! Cohen hatte das minimalistische Duplex-Penthouse im berühmten, von Cesar Pelli designten Bloomberg-Tower nahe des Central Park vor einem Jahr um 115 Millionen Dollar zum Verkauf angeboten. Der umstrittene Investor, der im Vorjahr 2,3 Milliarden Dollar verdiente und laut Forbes 11,1 Milliarden Dollar reich sein soll, geriet in Geldnöte: Seine Firma SAC Capital bekannte sich im November dem Insider Trading schuldig, musste 1,8 Milliarden Dollar Strafe an die SEC zahlen. Deshalb wollte Cohen offenbar rasch die Immobilie abstoßen: Der Spekulant hatte im Dezember 17 Millionen Dollar nachgelassen: Kein Käufer. Er soll laut “Pagesix” sauer auf den Broker sein. Cohen borgte sich zuletzt auch bei Goldman Sachs Geld, das mit seiner Kunstsammlung besichert ist.

# Fünfjährige Krebsüberlebende wird Wunsch erfüllt: Darf “Brüllen“ wie Katy Perry! Dem Mädchen Addy aus Alexandria (US-Staat Virginia) wurde im Alter von vier Jahren Krebs mit Metastasen-Bildung diagnostiziert, Stufe IV, eigentlich ein Todesurteil. Während der Chemo schrieb die tapfere Patienten auf eine Liste letzter Wünsche auf, dass sie einmal noch so richtig brüllen wolle wie Katy Perry in dem Hitvideo “Roar”. Sie übte dafür stundenlang. Addy entrann vorerst dem Tod und die “Make-a-Wish-Foundation” machte ihren Traum wahr: Ein professionelles Video wurde produziert, wo Addy brüllt, singt und tanzt wie ein Profi. Katy Perry gefiel es: “Toll dein Video”, twitterte sie.

# Zweiter Fall des tödlichen Koronavirus in den USA! Das sich von Nahost aus weltweit ausbreitende “Mers“-Virus führte nun zu einem zweiten Krankheitsfall in den USA, diesmal in Florida. Der Erkrankte ist ein Einwohner von Saudi-Arabien, wo die mysteriöse Krankheit bisher am schlimmsten wütete ( 300 Erkrankten). Der Mann war auf Besuch in Florida, er liegt nun im „Dr. P. Phillips Hospital“ in Orlando auf der Isolierstation. Die Seuchenbehörde CDC rekonstruierte die Flugroute des jüngsten Mers-Opfers, um Flugpassagiere in den gleichen Maschine zu warnen. Der erste Patient in den USA wurde unterdessen aus einem Spital in Indiana entlassen. Auch er hatte die Krankheit aus Saudi-Arabien eingeschleppt.

# Neue Kindersex-Klage gegen Michael Jackson: Laut “Daily Beast” zog James Safechuck mit Vorwürfen sexueller Übergriffe durch den 2009 verstorbenen Popstars vor Gericht. Safechuck trat als Kind mit Jacko in der berühmten Pepsi-Werbung auf, sein Name taucht auch als mögliches Opfer im Nerverland-Prozess in 2005 auf. Laut der Klage hätte ihn der King of Pop jahrelang sexuell missbraucht.

# Video aus Hotel-Fahrstuhl: Jay-Z von seiner Schwägerin vermöbelt! Die Schwester der berühmten Sängerin Beyoncé, Solange Knowles, ging auf Jay-Z nach einer After-Party des „Met Balls“ letzte Woche in New York in einem Fahrstuhl des Boutique-Hotels The Standard mit Schlägen und Tritten los, so ein TMZ-Video. Deutlich zu sehen ist: Beyoncé, Gatte Jay-Z und Solange betreten den Lift, plötzlich rastet sie total aus, attackiert Jay-Z. Sein Bodyguard geht dazwischen, doch Solange landet drei Treffer. Sie trifft ihn dabei auch mit der Handtasche, der Inhalt fällt auf den Boden. Das Video sorgt für gewaltiges Echo im Internet. Parodien multiplizieren sich. Unklar ist bisher, was den totalen Ausraster von Jay-Zs Schwägerin auslöste.