Die Attraktion an der Spitze des Willis Tower in Chicago ist nichts für Menschen mit Höhenangst: Im 103. Stock ragen bei der Attraktion „The Ledge“ vier Glaskabinen über die Fassadenfront hinaus: Besucher stehen da auf einem Glas-Boden, sehen die Straße hunderte Meter unter ihnen.

Als jedoch eine Familie aus Kalifornien den atemberaubenden Ausblick genoss, bemerkten sie plötzlich Risse im Glasboden. “Ich legte eine Handflächen auf das Glas und konnte fühlen, wie es brach”, sagte Alejandro Garibay (23). Sie verließen die Aussichtsplattform, die 2009 eröffnet wurde, panisch. Cousin Antonio Saldana fügte an: „Ich dachte, ich würde gleich durch das zerbrochene Glas fallen.“

Die Gebäudemanager wollten den Vorfall herunterspielen:Die Risse wären nur in einer dünnen, äußeren Schutzschicht aufgetreten, der Kern das 7,6 Zentimeter dicken Glases, das fünf Tonnen Gewicht aushalten soll, wäre völlig intakt. Die Aussichts-Attraktion war am Donnerstag wegen Reparaturarbeiten geschlossen.

Photo by David Jones