Print Friendly, PDF & Email

Der US-Geheimdienst wollte bei der Jagd nach dem Al-Kaida-Führer Osama Bin Laden nach 9/11 in Pakistan Puppen an Kinder austeilen, die Bin Laden als Dämonen mit furchterregender Fratze zeigten, berichtet die Washington Post.

Die Teufelspuppe mit dem Codenamen “Devil Eyes” (Teufels-Augen) wurde von der Spielzeugfirma Hasbro angefertigt: Bin Ladens Gesicht war rot mit schwarzen Stammesmarkierungen, seine Augen giftgrün.

Die Puppen sollten Kinder und Dorfbewohner in den Stammesgebieten Pakistans an der Grenze zu Afghanistan vor Al-Kaida abschrecken. Hunderte wurden 2006 nach Karachi (Pakistan) geschickt, erzählte ein Insider dem Blatt.

CIA-Offizielle wollen aber nur die Herstellung von drei Prototypen zugeben. Das verrückte Projekt wurde von CIA-Chefs dann abgeblasen, bevor Puppen verteilt werden konnten.