Noch nie sahen so viele Amerikaner ein Fußballspiel im Fernsehen: Laut Auswertung der Quoten sahen 18,22 Millionen am Sportkanal ESPN Sonntagabend bei USA gegen Portugal zu, 6,5 Millionen am spanisch-sprachigen Sender Univision, berichtete Variety.

Damit wurde der Rekord aus dem Jahr 1999 gebrochen, als 19 Millionen den WM-Sieg des US-Frauenteams gegen China sahen. Zehn Millionen Internet-Nutzer tauschten auf Facebook 20 Millionen Eindrücke aus, damit wurde der Schlager auch auf „Social Media“ zu einem Rekordereignis.

20.000 Fans hatten sich in Chicago im Grant Park vor einer Riesen-Videotafel eingefunden.

Viele Sportkommentatoren glauben, dass das grassierende Fußball-Fieber um Team USA unter dem deutschen Coach Jürgen Klinsmann dem „Soccer“ in den USA zum Durchbruch verhelfen könnte. Die Spannung steigt nun vor dem nächsten Schlager gegen Deutschland am Donnerstag.