Print Friendly, PDF & Email

# Blutbad in berühmter Touristen-Destination: Neun Verletzte in der Bourbon Street! Die Schießerei in der Party-Meile der Louisiana-Metropole im berühmten “French Quarter” begann, als zwei bewaffnete Männer einen Streit begannen und die Waffen zogen. Die meisten Opfer wurden von in dem Feuergefecht von Querschlägern getroffen. Zwei Opfer schweben in Lebensgefahr. (lat)

# Feuerinferno in Arizona: 500 Brandbekämpfer stemmen sich gegen Großfeuer! Der Brand hatte sich am Sonntag auf eine Fläche von über 2000 Hektar ausgeweitet und konnte bisher nicht eingedämmt werden. Drei Gemeinden am Rand des “Apache-Sitgreaves National Forrest” wurden evakuiert. Die Feuerwehren setzten fünf Helikopter und acht “Hot Shots”-Eliteteams ein. (nbc)

# Musik-Lehrerin hat Sex mit Schüler im Abstellraum! Laut der Anklage hätte sich die Vize-Leiterin der Schulband, Michelle Strickland (23), an der „Stratford High School“ (US-Staat Texas) mehrmals mit einem Teenager (18) in einem kleinen Raum neben dem Konzertraum zum Oralsex zurückgezogen. Sie hatten auch Sex in ihrer Wohnung und tauschten explizite SMS-Botschaften aus.

# Ganze Ortschaft in South Dakota zu kaufen: 400.000 Dollar für Swett! Mit dem Geld könnte man in Manhattan nicht mal ein winziges Studio haben, doch in der Einöde von South Dakota verkauft jetzt ein örtlicher Geschäftsmann um weniger als eine halbe Million Dollar gleich einen ganzen Ort. Konkret: Drei Trailer-Behausungen, ein Haus, eine Bar und eine Autowerkstatt. Des grüne Ortsschild “Swett” ist inklusive. (mail)

# Model-Knacki soll vor Gericht wirklich wie ein Model aussehen! Jeremy Meeks, der wegen seines guten Aussehens zum Internet-Frauenschwarm wurde, soll vor Gericht einen Designer-Anzug von Tom Ford tragen, sagte jetzt seine angeheuerte Publizistin zur „Daily Mail“.

# Elitesoldat brachte die Geliebte in den Krieg! Es ist eine der absurdesten Geschichten aus den Afghanistan-Krieg: „Green Beret“-Kommandant Major Jim Gant und seine Truppe wurden zu Stars, als sie in der gefährlichen Kunar-Provinz echte Erfolge gegen die Taliban erzielten – mit einer völlig anderen Taktik als schierer Militärgewalt. Die Männer trugen lokale Kleidung, hatten lange Bärte, sprachen Paschtu und schlossen Pakte mit örtlichen Stammesführern. Gant wurde vom damaligen Militärchef Petraeus als „Lawrence von Afghanistan“ gelobt. Doch Gant überspannte den Bogen: Er holte seine Freundin, Washington-Post-Reporterin Anne Scott Tyson, die ihren Job hinschmiss, an die Front. Sie lernte schießen, sie tranken Alkohol, hatten Sex im Zelt. Als die Kommandanten Wind davon bekamen, zogen sie Gant ab und erzwangen die Frühpensionierung. Jetzt wehrt er sich im Interview mit der „NY Post“: „Die behandelten mich wie einen Kriminellen”.

# Der Meltdown von Shia LaBeouf: Vor seiner Verhaftung in New York letzte Woche provozierte der “Transformers”-Star, wie jetzt bekannt wurde, eine Woche davor einen Gast vor den New Yorker Strip Club, forderte ihn zum Kampf. TMZ publizierte das Video der Szene. LaBeouf wurde auch aus einem Lokal in LA verbannt, nachdem er vor die Türe pinkelte.