Print Friendly, PDF & Email

# Ein Norweger steckt hinter neuen Terrorwarnungen bei Flügen in die USA! Der Fanatiker mit norwegischem Pass soll mit dem Bombenhirn von Al-Kaida im Jemen, Ibrahim al-Asiri, trainiert haben. Anders Dale wurde auf die State-Department-Liste der gefährlichsten Terroristen gesetzt und dürfte der Grund für die strengeren Sicherheitsvorkehrungen bei Flügen nach Amerika sein, so der Republikaner Michael McCaul.

# Perverser Doc filmte Frauen: „Johns Hopkins“-Elitespital muss 190 Millionen Dollar Strafe zahlen! Dr. Nikita Levy wurde 2013 nach 25 Jahren von einem der berühmtesten Spitäler der Erde gefeuert, als das illegale Filmen von Patientinnen aufflog. Der Arzt hatte die Kamera in einem Stift versteckt, den er um den Hals trug. Die Polizei stellte 1200 Videos und 140 Fotos der Intimbereiche hunderter Frauen sicher. Unter den Opfern des Voyeurs befanden sich auch 62 Kinder. Levy nahm sich wenige Tage nach dem Auffliegen des Verbrechens das Leben. Jetzt stimmte das Spital einem Rekordvergleich mit den Anwälten der Opfer zu. (huff)

# “Nicht jetzt, Schatz…”: Frustrierter Ehemann erstellte Excel-Datei über Gründe seiner Ehefrau, den Sex zu verweigern! Der anonyme 26-Jährige hatte sein Sexleben, oder eher den Mangel eines Sexlebens in einer Tabelle ein ganzes Monat lang dokumentiert. Ihre Ausreden reichten von “Ich schaue mir ein TV-Show an…”, “Ich bin verschwitzt…”, “Ich bin erschöpft”, “Ich schaue mir einen Film an..”, “Ich bin gerade aus dem Fitness-Studio zurück…” oder “Es tut noch weh von gestern”. Sex gab es in dem Monat mit der kargen Sexstatistik nur dreimal. Der frustrierte Mann mailte die Tabelle an seine Frau, die am Weg zum Airport war. Sie reagierte derart empört, dass sie das Dokument im Internet veröffentlichte. Sie wollte ihren fordernden Ehemann an den Pranger stellen, sagte die Frau.

# Zweifache Mutter bei Hawaii-Traumurlaub von Monsterwelle getötet! Wendi Van Briesen (†42) hatte gemeinsam mit ihrem Gatten und den beiden Kindern (13, 11) die Zeit auf der wunderschönen Pazifik-Insel Maui genossen. Doch beim Banden am idyllischen Makena-Beach wurde sie von einer plötzlich hereinbrechenden Riesenwelle erfasst und auf den Strand geschleudert. Sie war bewusstlos, ihr Mann versuchte die Wiederbelebung, bis 20 Minuten später die Ambulanz eintraf. Im Spital wurde ein Wirbelbruch festgestellt, sie war bereits gehirntot.

# Größter Waldbrand im US-Staat Washington fordert erstes Todesopfer! Ein Hausbesitzer hatte am Wochenende beim schlimmsten Feuer in der Geschichte des westlichen US-Staates versucht, sein Haus zu retten – und kam in dem Feuer ums Leben. Vier durch Blitzschlag ausgelöste Brände waren zu einem Monsterfeuer zusammengewachsen, das bisher 970 Quadratkilometer verbrannte und 150 Häuser zerstörte. Hunderte Menschen sind auf der Flucht. Als Opfer wurde Robert Koczewski (†67) identifiziert, der das Feuer mit seiner Frau drei Tage lang bekämpft hatte.

# Report: Ziehen die Obamas nach dem Abgang aus dem White House in die Kalifornien-Wüste? Das Präsidentenpaar soll vor dem Kauf eines 4,25 Millionen Dollar teuren Luxus-Hauses in einem bewachten Bezirk in der Ressort-Stadt Rancho Mirage östlich von Los Angeles stehen, berichtete die Los Angeles Times. Michelle und Barack Obama sollen bereits eine Anzahlung auf die Immobilie mit moderner Architektur geleistet haben, hieß es. In dem Wüstenort hatten bereits die Entertainer Bob Hope, Frank Sinatra und Bing Crosby Villen.

# Philip Seymour Hoffman vermachte seinen Kindern keinen Cent! Der im Februar an einer Heroin-Überdosis verstorbene Oscar-Star wollte laut einem Report der “NY Post” nicht, dass aus seinem Nachwuchs “Treuhandfonds-Kinder” werden. Deshalb überließ er sein Vermögen im Gesamtwert von 35 Millionen Dollar zur Gänze seiner Lebensgefährtin Mimi O´Donnell, die Mutter von Cooper (10), Tallulah (7) und Willa (5), so Gerichtsunterlagen. Hoffman wollte nicht, dass seine Kinder durch seine Millionen verwöhnt werden.