8/6: Tod am Spielplatz…


Print Friendly, PDF & Email

# Mutmaßliches Kinder-Sexopfer: Michael Jackson hatte Code für Sexakte! Laut James Safechuck, der eine Klage gegen den 2009 verstorbenen King of Pop wegen Missbrauchs anstrengte, trug ihm Jacko auf, Erektionen als “bright, light“ oder „brick city” zu bezeichnen oder Samen als “Entenbutter”. Es hätte auch eine geheime Zeichensprache gegeben: Wenn sie etwa Hände hielten und Jackson mit einem Finger über die Handfläche strich, hätte er Lust auf Sex gehabt.

# 12-Jähriger sticht Jungen (†9) mit einem Messer am Spielplatz ab! Schockierendes Gewaltverbrechen in der Stadt Kentwood (US-Staat Michigan): Ein Junge (12) hatte auf ein um drei Jahre jüngeres Kind auf einem Spielplatz mit einem Messer eingestochen. Michael Conner Verkerke starb nach der Einlieferung ins Spital. Der Messerstecher wurde festgenommen. Er hatte selbst über den Notruf 911 die Polizei gerufen nach der Bluttat. Er stellte sich ruhig den am Tatort eintreffenden Beamten: „Hallo, ich bin hier…“, sagte er zu den Cops. Der Neunjährige hatte sich zunächst zu seinem Elternhaus geschleppt. Dort lag er auf der Veranda, blutete stark. Die Mutter brüllte hysterisch: „Wo ist die Rettung?“ Die Attacke kam völlig überraschend, so Zeugen: Vier Buben spielten, als einer plötzlich ein Messer zog und zustach. Das Motiv ist noch unklar.

# Chaos am New Yorker Times Square nach Unfall mit Doppeldeckerbussen! Zwei doppelstöckige Sightseeing-Busse kollidierten mitten im Menschengewühl des Times Square. Es herrschte Chaos: Eine Ampel stürzte auf einen Gehsteig, wo sich Urlauber und Einkäufer drängten. Menschen flohen, stürzten, suchten Deckung. 13 Opfer wurden verletzt, drei davon schwer. Gehsteige und Straßen waren mit Trümmern übersät.

# Lehrerin hatte gleichzeitig zwei Sexaffären mit Schülern: Die blonde High-School-Lehrerin Brianne Altice (35) war bereits wegen einer Beziehung mit einem 16-Jährigen in Salt Lake City verurteilt worden. Jetzt flog eine zweite Sex-Affäre der Englischlehrerin auf. Sie besuchte einen anderen 16-Jährigen mehrere Monate lang immer wieder für Sex-Treffen in seinem Haus.

# Mörderin der Manson-Sekte in erstem Video-Inerview: “Ich war ein Feigling…” Patricia Krenwinkel (67) war Anhängerin des mörderischen Kultführers Charles Manson, der 1969 Morde befahl. Die Frau wurde zu lebenslanger Haft verurteilt wegen sieben Morden. Jetzt stellte sie sich erstmals in einer Dokumentation Fragen über Motive der Mordserie: “Ich wollte geliebt werden”, sagt die heute grauhaarige Kalifornierin im Knast. Rückblickend sieht sie sich als “Feigling”. Sie nennt ihre furchtbare Kindheit in LA als Grund, warum sie so leicht Mansons verfiel. Sie fühlte sich “nirgendwo zugehörig”, brach ihr Studium ab. 1967 traf sie am Manhattan Beach dann Charles Manson.

# Fünfjähriges Kind schießt Spielgefährtin (3) nieder: Aus dem fröhlichen Kinderspiel wurde ernst, als ein Neunjähriger aus dem Haus seiner Mutter in Pueblo (US-Staat Colorado) eine Pistole holte. Ein Fünfjähriger in der Gruppe zielte dann auf das Kleinkind, als sich ein Schuss löste. Die dreijährige wurde getroffen, doch wird überleben. Die Mutter und ihr Freund waren zuhause. (denverpost)

# Schiffbrüchiger Teenager filmt Rettung aus Pazifik vor Hawaii: Ein Boot mit vier Erwachsenen und vier Teenagern kenterte in einer Wasserstraße zwischen den Hawaii-Inseln Oahu und Molokaii wegen einer Riesenwelle. Die Schiffbrüchigen behielten die Nerven, schnappten Schwimmwesten, hielten den Kopf über Wasser. Mark Reeves (15) filmt sogar das ganze Drama mit einer wasserfesten Go-Pro-Kamera: Nach zwei Stunden rettete die Gruppe ein „Coast Guard”-Helikopter.

# Schauspielerin Olivia Wilde stillt gelassen ihren Sohn bei „Glamour”-Fotoshoot! Olivia Wilde (30, „Rush“) nahm ihren Baby-Sohn Otis während Fotoaufnahmen für eine Coverstory des Magazins „Glamour“ gelassen an die Brust. Die mit Schauspieler Jason Sudeikis verheiratete, brünette Beauty zeigte keinerlei Scheu beim Stillen im Studio.

Previous USA befürchten Ausschreitungen durch Veröffentlichung des CIA-Folter-Reports
Next “Trouble in Paradise”: Hawaii zittert vor Hurrikan-Doppelschlag