# Schwester von Sharon Tate bricht 45 Jahre nach dem Manson-Mord ihr Schweigen: “Die sind nichts als miese Läuse!” Debra Tate war gerade 16, als Killer Charles Manson und seine mörderischen Anhänger der “Manson Family” die hochschwangere Frau von Filmemacher Roman Polanski töteten. Die Bluttat schockte die Welt: Auch drei Freunde Tates wurden in der Villa in Beverly Hills abgeschlachtet, die Killer malten mit dem Blut der Opfer “Death to Pigs” auf die Wände. In einem Interview mit “People” sagt Debra Tate (61), dass der Moment, als sie über den Mord erfuhr, ihr ganzes Leben prägte. Sie verdammte die Killer als “Läuse” und schwor, dass sie darum kämpfen werde, dass keiner von ihnen jemals freikomme. Als Zeugin sagte sie bisher bei allen 12 Begnadigungsverhandlung für Manson aus, alle Anträge wurden abgelehnt.

# Lennon-Killer enthüllt Motive für Mord an Beatles-Star: David Chapman wollte berühmt werden! In Gerichtsprotokollen bei einer neuen Begnadigungs-Anhörung offenbarte David Chapman, der am 8. Dezember 1980 John Lennon in New York erschoss, Gründe für die Wahnsinnstat: Er wollte Lennon umbringen, um selbst weltbekannt zu werden, so Chapman. Während seiner tiefen Depressionen sah er „dieses Licht“, er suchte Ruhm, wollte berüchtigt sein, so Chapman: “Mein ganzes Selbstvertrauen würde zurückkehren”, dachte er: “Ich konnte nicht widerstehen”.

# „Lady Al-Kaida“: Warum wollen alle Dschihadisten DIESE Frau freipressen? Die Taliban wollten sie für die Freilassung von US-GI Bowe Bergdahl, ISIS für die Geisel James Foley: Aafia Siddiqui (42) sitzt seit 2010 in einem Gefängnis in Texas, sie wurde verurteilt wegen Mordversuchen an Amerikanern in Afghanistan. Die in Pakistan geborene Extremistin, “Lady Al-Kaida” in Geheimdienstkreisen, studierte in den USA, bevor sie 2008 mit Zyanid-Kapseln in Afghanistan verhaftet wurde. Gefunden wurden auch Gebrauchsanleitungen für den Bau schmutziger Bomben und den Einsatz des Ebola-Virus als Waffe. Seither verlangen Extremisten bei praktisch jedem Geiseldrama die Freilassung ihrer “Dschihadisten-Heldin”. Zuletzt wurde von ISIS der Tausch von Siddiqui gegen eine 26-Jährige US-Geisel vorgeschlagen.

# Tragischer Querschläger: Tontechniker beim Dreh der Reality-TV-Serie „Cops“ von Cops erschossen! Die Filmcrews der populären TV-Serie sind bei Polizeieinsätzen – ausgestattet mit kugelsicheren Westen – immer hautnah am Geschehen: Die Kamera läuft, wenn Cops Türen eintreten und Verbrecher im Polizeiwagen nachrasen. Ein Einsatz in Omaha (US-Staat Nebraska) endete jetzt jedoch tragisch: Ein Dieb hatte in einem Restaurant der Fast-Food-Kette Wendy´s eine Waffe gezückt, bei der folgenden Schießerei fielen 30 Schüsse – alle abgefeuert von Polizisten. Der Tatverdächtige Cortez Washington (†32) wurde getötet, der Ton-Techniker Bryce Dion (†38) ebenfalls tödlich getroffen. Der Räuber war nur mit einer Luftpistole bewaffnet

# Freispruch trotz Selbstjustiz: Texaner, der Alk-Lenker nach dem Tod seiner zwei Kinder töte, entgeht Knast! David Barajas hatte im Dezember 2012 nahe seines Hauses bei Houston mit seinen Kindern einen fahruntüchtigen Kleinlaster die Straße entlang geschoben, als der schwer alkoholisierte Jose Banda Jr. in die Gruppe raste. Die Jungen David (†12) und Celeb (†11) starben. Barajas holte eine Waffe und schoss noch am Unfallort dem Todeslenker in den Kopf. Er wurde angeklagt, doch die Cops vermasselten die Untersuchung: Die Tatwaffe wurde nie gefunden, es gab auch keine Zeugen. Nach drei Stunden Beratungen sprachen die Geschworenen Barajas am Mittwoch frei.

# Report: Apple stellt am 9. September neben iPhone 6 auch lange erwartete Hightech-Uhr vor! Die Präsentation von zwei neuen iPhone-6-Modellen mit größeren 4,7- und 5,5-Zoll-Schirmen war bei einem Event Anfang September seit längerem erwartet worden. Jetzt berichtet der Tech-Blog Re/Code jedoch, dass Apple auch eine völlig neue Produkt-Kategorie präsentieren will: Die lange erwartete „iWatch“, eine neue Kult-Uhr, die Apple wahrscheinlich „iTime“ nennen werde, so Reports. Das Gerät soll die Gesundheit des Trägers überwachen, Alarme vom iPhone liefern und könnte sich auch zur Steuerung weiterer Gadgets eignen, so der Bericht.