Print Friendly, PDF & Email

# Polizisten in Ferguson müssen nach Unruhen nun „Körperkameras” tragen! Erste Konsequenzen nach dem Tod des unbewaffneten Teenagers Michael Brown (†18) durch einen weißen Polizisten und der folgenden Polizeibrutalität gegenüber Demonstranten: Polizisten müssen in dem St.-Louis-Vorort Ferguson (US-Staat Missouri) künftig Kameras tragen, durch die die Arbeit der Beamten lückenlos dokumentiert werden soll. Privatfirmen hatten 50 Kameras gespendet, teilte der neue Polizeichef Tom Jackson mit. Senatorin Claire McCaskill (D) will den Einsatz von Kameras sogar zur Bedingung für den Erhalt bundesstaatlicher Fördergelder für Polizei-Departments machen.

# Erster Menschenversuch mit Ebola-Impfstoff startet! Beschleunigt durch den tödlichsten Ebola-Ausbruch aller Zeiten begannen diese Woche Testreihen des ersten Impfstoffes gegen das Todesvirus mit Menschen. Einer der berühmtesten Virologen der USA, Dr. Anthony Fauci vom „National Institutes of Health“ (NIH), lobte das Präparat des Pharmagiganten GlaxoSmithKline. Tests an Affen wären „sehr vielversprechend“ verlaufen, so Fauci. Für den jetzigen Ausbruch (bisher über 1500 Tote) in Westafrika kommt der Impfstoff jedoch wahrscheinlich zu spät.

# Studie: Ausbruch des Supervulkans unter Yellowstone-Nationalpark würde Ende der USA bedeuten: Unter dem Nationalpark liegt einer der größten Vulkane der Welt, ein Totalausbruch würde Nordamerika vernichtenden Schaden zufügen. Laut einer neuen Studie der “United States Geological Survey” würde die Detonation 1000 Kubikkilometer an Gestein und Lava in die Luft schleudern, Orte nahe des Vulkans wären mit einer einen Meter dicken Staubschicht bedeckt, die Aschewolke würde aber auch LA oder New York lahmlegen. Kontakt zwischen den devastierten Metropolen gäbe es kaum, da alle Kommunikationskanäle zusammenbrechen würden. Drei Superausbrüche des Killervulkans sind bisher dokumentiert, vor 2,1 Millionen Jahren, 1,3 Millionen Jahren und zuletzt 640.000 Jahren.

# „Perfect Catch“: Mann fängt Drohne, die wegen leerer Batterie in See zu stürzen droht! Alles schien perfekt, als ein Familienvater eine Drohen über dem Strandhaus für Videoaufnahmen aufsteigen ließ. Das Gerät lieferte tolle Luftaufnahmen, bis jedoch die Batterie ausging und die Drohne langsam sank. Zu sehen ist dann, wie der Besitzer über den Rasen rennt und ins Wasser watet. Sekundenbruchteile vor der Wasserlandung fängt er die Drohne – sein erleichtertes Gesicht ist die letzte Aufnahme.

# Stripperin legt bei Polizeianruf wegen ihrer vermissten Tochter auf: “Ich muss jetzt auf die Bühne!” Boobey Jo Boucher (29) hatte ihre Tochter (10) in einem Restaurant zurückgelassen, um zur Arbeit in den “Calender Girls”-Stripclub in Hudson (Florida) zu gehen. Die Oma meldete das Kind als vermisst. Als Polizisten im Club wegen Informationen für einen Vermissten-Report anriefen, legte die Mutter auf. Das Kind wurde nach vier Stunden gefunden, die Mutter verhaftet.

# Report: US-Luftangriffe gegen Al-Shabaab-Terrornetz in Somalia! Die US-Streitkträfte attackierten Stellungen des Al-Kaida-Ablegers in dem Afrikastaat mit Luftangriffen, teilte das Pentagon mit. „Die Ergebnisse der Operation werden gerade ausgewertet“, sagte Pentagon-Sprecher John Kirby. Die USA hatte al-Shabaab 2008 als Terrororganisation eingestuft, im Vorjahr hatten US-Kommandos bei zwei Geheimoperation die Gruppe an Land angegriffen. Die Extremisten übernahmen die Verantwortung für das Kaufhaus-Massaker in Kenia letzten September, als 67 Menschen umkamen.

# DAS ist Angelina Jolie im Hochzeitsweiß: Erste Fotos der „Brangelina”-Traumhochzeit! Das US-Magazin People veröffentlichte erste Fotos der Hochzeit des Jahres zwischen Angelina Jolie (39) und Brad Pitt (50) am 23. August in ihrem Frankreich-„Schloss“ Chateau Miraval: Auf dem Cover ist Jolie erstmals für alle Welt in ihrem einzigartigen, weißen Hochzeitskleid zu sehen. Besonders süß: Der Schleier ist dekoriert mit Botschaften ihrer sechs Kinder. Das Kleid war vom Meisterschneider des Ateliers Versace, Luigi Massi, aus Dutzenden Entwürfen der Kids zusammengeschnitten worden. Alle Kinder hatten bei der Hochzeit eine Schlüsselrolle: Maddox (13) und Pax (11) führten ihre Mutter zum Altar (statt dem ausgeladenen Vater Jon Voight…), die Blumenmädchen Zahara (9) und Vivienne (6) streuten Blühten, Shiloh (8) und Knox (6) hielten die Eheringe. „Das wichtigste war, dass wir alle einen fröhlichen Tag voller Gelächter verbrachten“, sagte der stolze Bräutigam Pitt zu People.