Print Friendly, PDF & Email

Der schlanke Super-Tower soll am Rand von „Grund Zero“ in Lower Manhattan in den Himmel wachsen. Hoch in den Himmel: Das Luxusgebäude soll mit 413 Metern so hoch werden wie das neue World Trade Center ohne Antenne. Extreme Raumhöhen reduzieren die Zahl der Stockwerke an der neuen Luxusadresse 125 Greenwich Street auf nur 77 Etagen.

Und wie jetzt bekannt wurde: 24 „Maid Rooms“, Zimmer für das Personal, sind „unten im Turm“, so ein Prospekt für Investoren, vorgesehen. Die Räume sollen in der achten, neunten und zehnten Etage entstehen. Darunter gibt es noch Fitnessräume und ein Shopping-Center.

Der Skyscraper soll den sogenannten „Milliardärs-Türmen“ am Südrand des Central Park, wo der Rohbau von 423 Park Avenue in Kürze die Gesamthöhe von 420 Metern erreicht, Konkurrenz machen. Das Grundstück für die vertikale Downtown-Luxusoase wurde von Investoren um 185 Millionen Dollar gekauft, berichtet Gawker.

Einige der Apartments könnten über 100 Millionen Dollar kosten. Die Luxus-Exzesse sorgen in New York aber zusehends für Unmut: Jüngst sorgte für Aufregung, als in einem Apartmentgebäude eigene Eingänge für die Mieter billigerer Wohnungen eingerichtet worden waren.