# Football-Star schlug Verlobte zusammen: Von Liga suspendiert! Die Bilder schocken Amerika: Eine Videokamera in einem Casino-Hotel in Atlantic City (New Jersey) hält die grauenhafte Szene fest: Football-Spieler Ray Rice von den „Baltimore Ravens“ betritt mit seiner damaligen Verlobten Janay Palmer nach einem offensichtlichen Streit den Lift. Der 99 Kilo schwere Spieler schlägt einen regelrechten linken Haken, trifft sie mit der Faust voll im Gesicht. Die zierliche Frau geht zu Boden. Der Vorfall ereignete sich am 15. Februar, jetzt veröffentlichte TMZ das Horrorvideo. Der Club reagierte: Rice wurde Stunden nach der Veröffentlichung gefeuert. Opfer Palmer hatte Rice trotz der Brutalität wenige Wochen später geheiratet.

# Rekord-Regen setzt Phoenix unter Wasser! Ausläufer des vor der Mexiko-Küste rotierenden Wirbelsturmes Norbert führten zu historischem Starkregen im sonst knochentrockenen Arizona. Die 1,4-Millionen-Einwohnerstadt Phoenix kam bei den schlimmsten Überschwemmungen seit 44 Jahren praktisch zum Erliegen. Autofahrer wurden von Wassermassen eingeschlossen, eine Frau ertrank in ihrem Wagen. Alle Schulen blieben wegen dem Chaos geschlossen, bei tausenden Haushalten und Geschäften fiel der Storm aus.

# New York bietet Frauen-Taxis an: Die “SheTaxis” werden von Frauen gesteuert – und transportieren nur weibliche Kunden oder Gruppen mit mindestens einer Frau. Die Taxis können ab 16. September per App bestellt werden: Das Service soll Frauen Ängste bei Besteigen von Taxis nehmen und auch für mehr Fahrerinnen hinter den Taxilenkrädern sorgen.

# Jagd auf Puma nach Attacke auf Sechsjährigen! Die Raubkatze hatte den Jungen (6) bei einem Wanderausflug nahe Cupertino (Kalifornien) angegriffen, das Kind überlebte die Attacke mit Bisswunden und Kratzern. Sein Vater entriss das Kind der Raubkatze und rettete seinem Sohn damit das Leben. Förster sind seither auf der Jagd nach dem Puma: Suchhunde wurden mit dem von den Kleidern des Opfers entnommenen Geruchs des Tieres auf die Fährte gesetzt, so der Sheriff. Das Tier soll getötet und auf Tollwut getestet werden. Alle Wanderwege wurden im Umkreis der Attacke bis auf weiteres geschlossen.