Print Friendly, PDF & Email

# Extremer Sonnensturm rast auf die Erde zu! Nach einer gewaltigen Eruption auf der Sonne am Mittwoch rasen elektromagnetische Partikel in Richtung Erde, es könnte der “schlimmste Sonnensturm seit mehreren Jahren werden“, warnte der Direktor des “Space Weather Prediction Center”, Tom Berger. Der Sturm könnte Stromnetze lahmlegen, Satellitenverbindungen und Kommunikationskanäle stören. Das Eintreffen der ersten Strahlung wird heute erwartet, welche Weltregionen am ärgsten betroffen sind, ist noch unklar. (nypost)

# Neue Proteste in Ferguson: Zehn Festnahmen! Die Unruhen nach dem Tod des schwarzen Teenagers Michael Brown (†18) im Kugelhagel eines weißen Cops waren in Ferguson (US-Staat Missouri) zuletzt abgeflaut. Mittwochabend kam es jedoch neuerlich zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei: Kundgebungsteilnehmer wollten die Autobahn „Interstate 70“ blockieren, einige legen sich auf die Straße, andere warfen Flaschen gegen Polizeilinien. Es gab zehn Festnahmen. Die Demonstranten verlangen die Festnahme des Todesschützen Darren Wilson. (lat) Drei weitere weiße Zeugen gaben unterdessen an, dass sich der Teenager ergab: In einem Video ist auch ein Zeuge zu sehen, der Polizisten demonstriert, wie Brown die Hände hob.

# Texas richtet achten Delinquenten in diesem Jahr hin: Willie Trottie (†45) starb im Exekutionsgefängnis von Huntsville 90 Minuten nach der Ablehnung seines letzten Gnadengesuchs durch den „Supreme Court”. Der Mörder, der 1993 seine Freundin Barbara Canada und ihren Bruder bei einem Streit tötete, entschuldigte sich bei den Zeugen, darunter Familienmitglieder der Opfer. “Findet in eurem Herzen die Kraft, mir zu vergeben, es tut mir leid, bleibt stark, Jesus nimm mich nach Hause…”. Seine Anwälte hatten protestiert, wonach die bei der Giftinjektion eingesetzten Präparate das Ablaufdatum überschritten hätten. Trottie war der 516. Häftling, der im “Hinrichtungsstaat” Texas seit 1976 starb. (buzzfeed)

# “Washington Post”: 14-Jährige Jesidin überlebt Gefangenschaft als Geschenk an ISIS-Führer nach Flucht mit Hackbeil! Das Mädchen wird in der Story eines Freelance-Reporters “Nadin” genannt, sie berichtet über schieren Horror als ISIS-Schergen ihr Dorf überfielen, ihren Bruder erschossen und sie als Sex-Sklavin entführten. Die ISIS-Truppen sortierten die Gefangenen, luden Frauen und Mädchen auf Laster, mähten die Männer nieder. Sie wurde mit einem übergewichtigen, bärtigen Mann um die 50 verheiratet. Er verschleppte sie nach Fallujah, versuchte sie zu vergewaltigen, schlug sie jeden Tag. Sie plante bereits ihren Selbstmord. Doch schließlich gelang ihr gemeinsam mit einer anderen Gefangenen die Flucht, als sie das Türschloss mit Hackbeilen und Messern aufbrachen.

# Homeless küsst Paris Hilton! Die Hotel-Erbin hatte das Nobellokal Tao in New York verlassen, als sie einem Obdachlosen Geld zusteckte. Der Mann reagierte verzückt, küsste die Blondine auf die Wange. Hilton nahm es gelassen, blies umstehenden Personen ein Küsschen zu. Der Obdachlose lobte dann vor den laufenden Kameras der Paparazzi die Party-Prinzessin. „Sie ist wunderschön aber nicht hochnäsig – sie hilft immer“, sagte er. Dann fragte er sie nach einem „Date“… (tmz)

# Britney Spears droht Porno-Star, mit der ihr Ex fremdging… Anwälte der Pop-Sängerin drohten der Porno-Darstellerin Cali Lee, dass Spears sie mit Geld und Einfluss „zerstören“ könnte, sollte sie den Mund aufmachen. Spears hatte ihrem Freund David Lucado den Laufpass gegeben, nachdem er sie mit dem Sexfilm-Sternchen betrogen hatte. Spears Rechtsteam schickte Lee einen scharf formulierten Brief, in dem sie auf die Verschwiegenheitsklausel zwischen Lucado und Spears aufmerksam gemacht wurde. Sie müsse daher alles, was er ihr während der Affäre erzählte, geheim halten, so die Advokaten.